Polizeikontrolle

16. August 2019 11:04; Akt: 16.08.2019 11:04 Print

Franzose brettert mit Tempo 182 über die A2

Bei einer Kontrolle hat die Luzerner Polizei einen 22-Jährigen erwischt, der massiv zu schnell unterwegs war. Er sagte, er habe nichts vom Tempolimit gewusst.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Luzerner Polizei führte am Donnerstag auf der Autobahn A2 bei Neuenkirch Geschwindigkeitskontrollen durch. Kurz vor 12.30 Uhr fuhr ein Auto mit französischen Nummernschildern an der Kontrollstelle vorbei. Es war viel zu schnell unterwegs: Statt der erlaubten 120 km/h war der Franzose mit 182 km/h in Richtung Süden unterwegs.

Bei der Autobahnausfahrt Luzern-Horw konnte die Polizei den Fahrer stoppen. Der 22-Jährige gab an, dass er nichts vom Tempolimit gewusst habe, heisst es in der Mitteilung vom Freitag. Die Staatsanwaltschaft Sursee ordnete eine Bussendeposition von mehreren Tausend Franken an.

Neben dem Franzosen wurden zwei weitere Autofahrer wegen Tempoüberschreitungen angezeigt. Insgesamt hat die Polizei bei der Kontrolle über 500 Fahrzeuge gemessen, die zu schnell unterwegs waren. Insgesamt wurde die Geschwindigkeit von rund 7000 Fahrzeugen gemessen.

(gwa)