Zug

11. Februar 2019 14:14; Akt: 11.02.2019 14:45 Print

Fussgänger von ZVB-Bus frontal erfasst

Auf einem Fussgängerstreifen ist am Montag ein 19-Jähriger von einem Bus angefahren worden. Der Chauffeur hatte den dunkel gekleideten Mann nicht gesehen.

storybild

Der 19-Jährige wurde auf diesem Fussgängerstreifen frontal erfasst. (Bild: Google Street View)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Kurz nach 6.45 Uhr ist am Montagmorgen auf der Artherstrasse in Zug ein 19-Jähriger von einem Bus der Zugerland Verkehrsbetriebe (ZVB) angefahren worden. Der junge Mann wollte bei der Einmündung zur Widenstrasse den dortigen Fussgängerstreifen überqueren.

Der Chauffeur des ZVB-Busses, der von Zug in Richtung Oberwil unterwegs war, hatte den dunkel gekleideten Fussgänger übersehen, wie die Zuger Strafverfolgungsbehörden mitteilten. Der junge Mann wurde vom Bus frontal erfasst und dabei erheblich verletzt. Er wurde vom Rettungsdienst ins Spital eingeliefert.

«Machen Sie sich sichtbar»

«Gerade in den dunklen Jahreszeiten lohnt es sich, sichtbar auf den Strassen unterwegs zu sein», heisst es in der Mitteilung. Die Zuger Polizei gibt Tipps, wie man sich für andere Verkehrsteilnehmer besser sichtbar macht.

- Helle und reflektierende Kleider oder Leuchtwesten tragen
- An Armen und/oder Beinen reflektierende Bänder anbringen
- Schuhe mit Sohlenblitzen ausrüsten
- Nie überraschend die Strasse überqueren - gut ausgeleuchtete Fussgängerstreifen nutzen
- Verzichten Sie lieber einmal auf ihren Vortritt und überqueren sie sicher die Strasse

(gwa)