Kriens LU

28. März 2011 22:54; Akt: 28.03.2011 21:46 Print

Gemeinde-Fusion würde allen nützen

Nur durch eine Fusion können die Gemeinden der Stadtregion Luzern ihre Entwicklungschancen nutzen: Zu diesem Ergebnis kommt der Schlussbericht des Projekts «Starke Stadtregion Luzern».

Fehler gesehen?

In diesem prüften die Gemeinden Luzern, Adligenswil, Ebikon, Emmen und Kriens den Nutzen einer Fusion. Einer verstärkten Zusammenarbeit in einem Mehrzweckgemeindeverband wird allerdings eine Absage erteilt. «Der Schlussbericht muss jetzt seriös in den Gemeinden besprochen werden», sagt SP- Fraktionspräsidentin Silvana Beeler. Die Stimmberechtigten der Gemeinden können Ende November über die nächste Projektphase entscheiden. Zur Abstimmung über eine allfällige Fusion oder intensivierte Zusammenarbeit dürfte es 2014 kommen. Bei einer Fusion der fünf Gemeinden würde Luzern zur viertgrössten Stadt der Schweiz.

(mer)