Facebook-Challenge

30. Januar 2018 05:48; Akt: 30.01.2018 05:48 Print

Guuggen stimmen sich mit Winter-Grill-Challenge ein

Trotz Vorfasnacht und Vorbereitungen haben viele Guuggen derzeit noch eine andere Aufgabe: Sie müssen im Winter den Grill anschmeissen. Das verlangt eine Facebook-Challenge.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Bei den Luzerner Guuggenmusigen ist sie derzeit in aller Munde: die sogenannte Winter-Grill-Challenge. Am Sonntag luden etwa die Rotseemöven aus Littau ein Video dazu bei Facebook hoch: Gut gelaunt sind Vereinsmitglieder im Video beim Feiern zu sehen. Es wird gesungen und angestossen – und auch ein Grill mit Bratwürsten ist im Video zu sehen.

Challenge schweisst Guuggen zusammen

Das Prinzip ist ähnlich wie jenes der Ice-Bucket-Challenge: Man lädt ein Video ins Netz hoch, bei dem eine Grillparty gefeiert wird. Danach nominiert man andere Vereine oder Gruppen. Diese haben sieben Tage Zeit, ebenfalls ein Video hochzuladen. Wenn eine Gruppe dies nicht tut, muss sie jenem Verein, von dem sie nominiert worden ist, ein «Fleischplättli» und Getränke offerieren.

Auch Präsidentin Nicole Amrein war bei der Grillparty dabei: «Das war eine lustige Aktion», sagt sie. Die Party habe man spontan am Sonntag beim Probelokal durchgeführt. «Wir hatten Glück mit dem Wetter. Eine Woche früher wäre es wohl etwas kalt geworden», sagt sie. Die Challenge schürt zusätzlich zur Vorfasnacht die Vorfreude auf die fünfte Jahreszeit: «Es ist genau die richtige Zeit dafür. Die Challenge ist auch eine glatte Sache für den Zusammenhalt im Verein und auch unter den verschiedenen Guuggen.» Nun hofft Amrein, dass die von den Rotseemöven nominierten Guuggen die Challenge nicht wahrnehmen: «Wir würden uns natürlich über ein Fleischplättli freuen.»

«Es war sehr lustig, wir hatten alle den Plausch»

Auch Linus Jäck, Präsident der vereinigten Guuggenmusigen, hat schon mitgemacht. Er selbst ist Mitglied der Chacheler Musig Chriens: «Wir haben das am vergangenen Samstag auch gemacht.» Trotz kühlen Temperaturen hätten sich die Fasnächtler amüsiert: «Es war sehr lustig, wir hatten alle den Plausch», sagt er.

Bis die Challenge bei den Luzerner Guuggenmusiken angekommen ist, hat es einige Zeit gedauert. Zurückverfolgen lässt sich die Spur über Guuggen in Hombrechtikon, Bassersdorf, Wiesendangen und Winterthur, wo mit der Challenge die deutsche Grenze überwunden wurde: Die Eulachschränzer Winterthur wurden nominiert vom Karnevalsverein Schwabanesen in Schwabach. Weiter geht es über diverse Faschingsgesellschaften, katholische Landjugendbewegungen und Turn- und Sportvereine. Oftmals werden die Videos mit #coldwaterchallenge gekennzeichnet.

Challenge über unzählige Stationen weitergereicht.

Über 30 Stationen lässt sich der Hergang der Challenge problemlos nachverfolgen: So postete der TSV 1920 Niederviehbach am 28. September ein solches Video. Damals hiess das noch Kaltwasser-Challenge. Doch die Spur geht noch weiter: Im Sommer 2014 berichtete etwa ein Nachrichtenportal aus Oberösterreich über die «‹Cold Water Challenge› der Musikvereine». Über die Jahre haben sich auch verschiedene Variationen der Challenge gebildet.

(gwa)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Keine Guugge! am 30.01.2018 09:33 Report Diesen Beitrag melden

    Guuggen????

    Eine Guuge ist ein Joint, eine Gugge ist eine Gugge. - Natürlich gibt es die Guuggen aus Stans, die sich so schreiben. - Sonstjedoch tut das niemand in der "guten alten" Schweiz.....

    einklappen einklappen
  • Philipp am 30.01.2018 10:17 Report Diesen Beitrag melden

    Ein 100o jähriger Grill...

    ...und 5 Wienerli! Das soll eine Grillparty sein? Ich würde mal sagen, die Challenge ist klar verloren! Aber so was von!

  • grillueli am 30.01.2018 07:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    wir machen solche challenges...

    ...und in anderen ländern essen sie spühlmittel-tapes. die frage welches volk überlebt, ist somit ein für alle mal beendet.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Philipp am 30.01.2018 10:17 Report Diesen Beitrag melden

    Ein 100o jähriger Grill...

    ...und 5 Wienerli! Das soll eine Grillparty sein? Ich würde mal sagen, die Challenge ist klar verloren! Aber so was von!

  • holdrio am 30.01.2018 10:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    grill

    was ist daran so spez. wir müßen nicht eine challenge machen um im winter zu grillen das machen wir seit jahren. den leuten wirts langweillig. sie trinken waschmittel od meinen wintergrill sei spez.

  • Keine Guugge! am 30.01.2018 09:33 Report Diesen Beitrag melden

    Guuggen????

    Eine Guuge ist ein Joint, eine Gugge ist eine Gugge. - Natürlich gibt es die Guuggen aus Stans, die sich so schreiben. - Sonstjedoch tut das niemand in der "guten alten" Schweiz.....

    • NichtStanser am 30.01.2018 09:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Keine Guugge!

      Du, das stimmt so nicht, weil in Zürich und der Ostschweiz und in Bern und in.... sagen sie auch Guggen! Also nichts gegen Stans, Danke.

    • Pitri am 30.01.2018 10:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Keine Guugge!

      so ein Quatsch, ich kenne die Guggeszene recht gut in der Schweiz und Gugge wird als Abkürzung, von Basel, über Solothurn, Olten bis nach Luzern verwendet.

    • Sämy am 30.01.2018 10:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Keine Guugge!

      Autsch, ja das tut wirklich weh. Es beginnt beim Guetsli und hört bei der Guugge auf. So schaut's aus wenn in den Redaktionen nur noch Deutsche hocken. Zu borniert um bei 2-3 Schweizer Kollegen wegen der Schreibweise nachzufragen oder wird das absichtlich gemacht um eine Diskussion anzuleiern?

    • Petermann am 31.01.2018 11:55 Report Diesen Beitrag melden

      Gugge schreibt man nicht mit 2 U

      Ja liebe Leute, aber nicht mit 2 U's geschrieben, das war gemeint und auch ihr habt es nicht verstanden!

    einklappen einklappen
  • Berni Hedinger am 30.01.2018 08:50 Report Diesen Beitrag melden

    Guggenmusik

    Gibt es etwas schlimmeres als Guggenmusik? Sie sollten generell verboten sein oder wenigstens auf einen einzigen Auftritt für 10 Minuten pro Jahr/Gugge beschränkt. Das schlimme ist, dass diese Guggenmusiker auch tatsächlich glauben sie würden Musik machen.

    • Pitri am 30.01.2018 09:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Berni Hedinger

      jedem das seine und bekanntlich sind Geschmäcker verschieden. Aber sie zu verbieten? gehts noch? Gugge ist Schweizer Kultur, ob es einem gefällt oder nicht. Musst ja nicht zuhören. Betreffend dem Musikalischen, ich war 20 Jahre in einer Gugge und kann dir versichern, das Niveau ist extrem gestiegen. Wir haben immer mit Noten gespielt, bis wir es auswendig konnten, hatten Probeweekends und ab Januar 2x in der Woche Probe. Es klang immer wie eine Band und das mit 50 Mitglieder.

    • LU/BA/SO am 30.01.2018 09:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Berni Hedinger

      Und es gibt tatsächlich Menschen die ständig kritisieren. Guggenmusik an der Fasnacht ist so sicher wie das Amen in der Kirche.

    • Maler50 am 30.01.2018 11:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Berni Hedinger

      Also wenn ihnen die Fasnacht y ihre Guggenheim nicht gefällt ist dies wohl ihr persönliches Problem. Die Guggemusik darf meiner Meinung nach auch nicht perfekt Musik spielen,das macht den Reiz geradezu aus!

    • Alex am 30.01.2018 14:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Berni Hedinger

      Uiii, jetzt haben Sie den Mund aber etwas zu voll genommen! Und bezüglich der Musikqualität an der Fasnacht haben Sie wie es scheint, auch keine Ahnung. Man braucht nicht Profimusiker zu sein, um etwas Hörbares zu kreieren. Ein bisschen mehr Respekt bitte!!

    einklappen einklappen
  • Güschtave am 30.01.2018 08:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schwimm Challenge

    Mein Vorschlag für eine neue Challange; Reussschwimmen mit Vollmontur. Wer als erster in Bremgarten ankommt, ist der offizielle Saufstar der laufenden Saufsaison. Als einzige Schwimmhilfe ist nur ein bestückter Taucherbleigürtel erlaubt.

    • Luz am 30.01.2018 09:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Güschtave

      Ouuu, dir wünsche ich eine besonders schöne Fasnacht!

    • Güschtave am 30.01.2018 10:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Luz

      Werde ich bestimmt haben; bin ausser Landes; fernab vom kindischen Guggen-Getue

    einklappen einklappen