Brand in Luzern

01. Juli 2019 11:18; Akt: 01.07.2019 13:02 Print

Gasflaschen drohten bei Brand zu explodieren

In Luzern ist ein Haus in Brand geraten. Personen wurden evakuiert. Die Feuerwehr fand beim Brand widrige Umstände vor.

Ein Haus an der Berglistrasse in Luzern brennt. (Video: Leser-Reporter)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Im Luzerner Gütsch-Quartier ist am Montagmorgen ein Brand ausgebrochen, wie die Luzerner Polizei bestätigt.

Der Brand an der Berglistrasse 21 b sei bei Sanierungsarbeiten eines Flachdaches aufgetreten, sagte Markus Portmann, stellvertretender Kommandant der Feuerwehr der Stadt Luzern. Die genaue Brandursache ist unbekannt.

Brand in Luzern

13 Personen, darunter auch Bauarbeiter, wurden aus dem Wohnhaus evakuiert, verletzt wurde niemand.

Beim Brand fand die Feuerwehr widrige Umstände vor: Laut Portmann kann man dort nicht mit der Drehleiter zum Brandobjekt fahren. Der Brand habe sich in die oberste Etage ausgebreitet. Die Wohnung sei nun einsturzgefährdet. Auch die gegenwärtige Hitze mache den Feuerwehrleuten die Arbeit zusätzlich schwer.

Und vor allem gefährden zwei Gasflaschen, die noch auf dem Flachdach waren, die Einsatzkräfte. Sie konnte aber laut Portmann vom Dach geholt werden.

(doz)