Brand in Ebikon LU

09. Februar 2019 07:46; Akt: 09.02.2019 12:36 Print

«Vom obersten Stock ist nicht mehr viel übrig»

In Ebikon bei Luzern musste die Feuerwehr am Samstagmorgen zu einem Brand ausrücken. 15 Personen mussten evakuiert werden.

Der oberste Stock stand laut einem Leser-Reporter in Vollbrand. (Video: Leser-Reporter)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Mehrere Leser meldeten am Samstagmorgen einen Brand in Ebikon LU. Ein Wohnhaus habe Feuer gefangen, die Feuerwehr sei vor Ort. Auch ein Notarzt und die Polizei seien am Einsatzort.

«Als ich aufstand, habe ich den Brand bemerkt und gleich die Feuerwehr informiert», erzählt ein Leser. Dann sei er aus dem Haus gegangen, um den Leuten allenfalls zu helfen. Ein Feuerwehrmann sei jedoch bereits vor Ort gewesen und habe den Bewohnern des Hauses geholfen, dieses zu verlassen. «Vom obersten Stock des Hauses ist nicht mehr viel übrig», erzählt er.

Wohnhaus steht in Brand

Auch ein anderer Leser war gerade aufgestanden, als er beim betroffenen Haus Rauch bemerkt habe. «Ich dachte zuerst, es sei Nebel. Dann war beim Dachstock plötzlich Feuer zu sehen.»

Die Luzerner Polizei bestätigte einen Brand in Ebikon. Laut der «Luzerner Zeitung» mussten 15 Personen evakuiert werden. Eine Person sei mit Verdacht auf eine Rauchvergiftung von den Rettungskräften betreut worden.

(vro)