Luzern

20. Juni 2016 18:41; Akt: 20.06.2016 18:41 Print

Hausbesetzung der Stella Matta endet friedlich

Die Besetzung des leer stehenden Hauses an der Sternmattstrasse wurde durch die Polizei am Montag friedlich beendet. Die Stiftung ist wieder im Besitz des Hauses.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Neun Tage lang war das Haus an der Sternmattstrasse 68 von der Gruppe Stella Matta besetzt worden. Die Besitzerin des Hauses, die Margot und Jost Limacher-Leo Stiftung, reichte bei der Staatsanwaltschaft Strafanzeige ein. Die Polizei wurde mit Ermittlungen beauftragt.

Am Montag konnte die Luzerner Polizei die Hausbesetzung schliesslich friedlich beenden. Bei einer Kontrolle war lediglich ein Mann im besetzten Haus anwesend. Dieser wurde vorübergehend festgenommen und nach erfolgter Einvernahme wieder entlassen.

Grundstück wird nun überwacht

Die Hausbesetzer, die unter dem Namen Stella Matta auftraten, verkündeten am Montagnachmittag auf ihrem Facebook-Profil: «Stella Matta wurde heute geräumt. Somit ist das Haus wieder zum Leerstand verdammt. Weitere Infos folgen.»

Von einer Räumung könne nicht die Rede sein, sagte ein Sprecher der Luzerner Polizei auf Anfrage. Nach Angaben der Stiftung wurden am Haus nun Sicherheitsvorkehrungen getroffen. Zudem wird das leer stehende Grundstück bewacht.

(sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Chicco404 am 20.06.2016 20:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Zugeknallt

    Hinterm haus stehen sicher gewächshäuser für marijuhana und pilzchen... Jedesmal wenns losgeht war ernte und proberauchen und probeessen.

  • Susanne am 20.06.2016 23:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Absurd

    Was ich absolut jenseits finde ist, dass da anscheinend testamentarisch verfügt wurde, das Haus solle leer bleiben "im Andenken an die Familie". Wie absurd ist denn sowas?!! Möchte nicht zu dieser Familie gehören!

  • cff gfft am 21.06.2016 05:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kriminell

    Es ist doch jedem seine Sache, ob man ein Haus leerstehen lässt oder nicht. Schön wenn man so viel Geld hat und sich das leisten kann. Das andere, ein Haus zu besetzen, ist meiner Meinung nach Einbruch, Sachbeschädigung Hausfriedensbruch!

Die neusten Leser-Kommentare

  • MikeMU am 21.06.2016 12:14 Report Diesen Beitrag melden

    Fail

    Gegen die grossen Konzerne und das System protestieren, aber benutzen eine Facebookseite...

  • AlexKeller am 21.06.2016 08:10 Report Diesen Beitrag melden

    Expansion

    In den USA gibt es viele verlassene Orte, vielleicht können die Besetzer ja expandieren?!

  • Barbara Salesch am 21.06.2016 06:37 Report Diesen Beitrag melden

    Komisch

    Ist es so schwer "meins" und "deins" zu unterscheiden ?

    • BÄÄGU am 21.06.2016 06:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Barbara Salesch

      Ich denke für die schon. Kann mir nicht vorstellen dass die die Schule zuende gemacht haben um dies zu lernen.

    • Art am 21.06.2016 10:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Barbara Salesch

      Wer ist denn da, um "Meins" sagen/schreien/schreiben zu können? Wer bezahlt jetzt die Bewacher und welchen Sinn macht es, wenn es Niemanden gibt der es Meins nennen darf?

    • Bernd am 21.06.2016 11:50 Report Diesen Beitrag melden

      @Art

      Es gibt jemand der "Meins" sagen darf und diese Person hat aus dem Testament von guten Schweizer Bürgern die ihre Steuern gezahlt haben (im Gegensatz zu den Besetzern) zitiert das es Leer stehen soll. Die Bewacher sind eine neue Steuerlast die durch unnötiges linkes handeln entstanden sind, man hat wohl von Frau Sommaruga persönlich gelernt, hohe Kosten zu verursachen!

    • Art am 21.06.2016 17:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Bernd

      Ein Testament kann nicht darin wohnen. Menschen wohnen in Häusern. Es gibt keinen Menschen, der Meins sagen könnte.

    einklappen einklappen
  • BÄÄGU am 21.06.2016 06:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Räumen

    Dieses Haus gehört geräumt. Die Besetzer hinter Gitter! Was geht die das an was der Eigentümer mit seinem Haus macht. Lasst es einfach sein, es gehört euch nicht. Habt ihr im vollen ernstens das Gefühl, was ihr da macht bringt irgendetwas als für euch eine Starftat?

  • cff gfft am 21.06.2016 05:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kriminell

    Es ist doch jedem seine Sache, ob man ein Haus leerstehen lässt oder nicht. Schön wenn man so viel Geld hat und sich das leisten kann. Das andere, ein Haus zu besetzen, ist meiner Meinung nach Einbruch, Sachbeschädigung Hausfriedensbruch!