Nach Unwetter

17. Juli 2014 11:24; Akt: 17.07.2014 17:57 Print

Hergiswaldstrasse bleibt eine Woche gesperrt

Die Strasse zwischen Kriens und Schwarzenberg bleibt weiterhin gesperrt. Weitere Aufräumarbeiten sind nötig, zudem müssen Geologen die Hänge beurteilen.

storybild

Verschüttete Strasse: Das Eigenthal ist mindestens bis Freitag nur via Malters Schwarzenberg erreichbar. (Bild: Leser-Reporter)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Hergiswaldstrasse wurde am Montag durch mehrere Erdrutsche zwischen der Hergiswaldbrücke und dem Forsthof Stalden verschüttet. Die Zufahrt zum Restaurant Hergiswald sowie zur Wallfahrtskirche Hergiswald ist via Malters – Holderchäppeli möglich, wie die Gemeinde Kriens mitteilte.

Mindestens bis am 25. Juli bleibt die Strasse zwischen Kriens und Schwarzenberg gesperrt. Gemäss Behörden sind weitere Aufräum- und Sicherungsarbeiten sowie eine Beurteilung der umliegenden Hänge durch Geologen nötig.

Beim Unwetter vom Montag fielen in der Region östlich von Luzern innert zwei Stunden 85 Liter Regen pro Quadratmeter - soviel wie durchschnittlich in einem ganzen Monat Juli am Pilatus fallen. Durch über die Ufer getretene Bäche entstanden in Kriens an Gebäuden, Strassen und Kulturland Schäden von mehreren Hunderttausend Franken.

(sda)