Wegen Glatteis

20. Dezember 2011 21:29; Akt: 20.12.2011 21:33 Print

Hochbetrieb im Notfall

Am Montagabend glich die Stadt Luzern einem Eisfeld – die Strassen und Trottoirs waren spiegelglatt. Obwohl Strassendienstmitarbeiter fleissig Salz streuten, zogen sich viele Fussgänger bei Stürzen Verletzungen zu.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Entsprechend gross war der Ansturm auf die Notfallstationen wie etwa auf die Permanence im Bahnhof Luzern. «Wir haben am Montagabend und auch den ganzen Dienstag über eine deutliche Häufung solcher Unfälle festgestellt», sagte gestern Facharzt Urs Peyer auf Anfrage. Auch die Kantonsspitäler in Luzern, Sursee und Wolhusen verzeichneten seit Montag eine überdurchschnittlich hohe Anzahl von notfallmässigen Einlieferungen aufgrund von Glatteisunfällen.

(mfe)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.