Ebikon LU

16. Dezember 2014 09:43; Akt: 16.12.2014 11:42 Print

Hotel Löwen wird zum Asylzentrum

Mitten in Ebikon steht das altehrwürdige Hotel Löwen. Bald ziehen dort 60 Flüchtlinge ein. Das Zentrum wird mindestens bis im Frühling 2016 betrieben.

storybild

Das Hotel Löwen in Ebikon wird als Asylzentrum zwischengenutzt. (Bild: Rigianzeiger.ch)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Auf dem Areal des ehemaligen Hotels Löwen in Ebikon entsteht eine neue Überbauung. Bis diese aber fertiggestellt ist, werden im Hotel ab Mitte Februar 60 Asylsuchende einziehen. Die Betreuung übernimmt die Caritas Luzern, teilte der Kanton am Dienstag mit. Das Hotel hatte Ende November seinen Betrieb definitiv eingestellt. Die neue Eigentümerin, die PAX Liegenschaften AG, hat es dem Kanton für eine Zwischennutzung als temporäres Asylzentrum angeboten.

Gemeinderat stimmte Zentrum zu

Hintergrund: Der Kanton Luzern hatte im September alle Gemeinden verpflichtet, eine bestimmte Anzahl Plätze für die Unterkunft von Flüchtlingen bereitzustellen. Ebikon wurde angehalten, 47 Plätze zu finden. In dieser Gemeinde hätten trotz intensiver Bemühungen keine Plätze gefunden werden können, teilte der Kanton weiter mit. Der Gemeinderat von Ebikon habe darum der Nutzung des Hotel Löwen als temporäre Asylunterkunft zugestimmt. Der Kanton Luzern betreibt das Zentrum bis mindestens Ende März 2016. Im temporären Asylzentrum im Hotel Löwen in Ebikon sind sowohl Familien als auch Einzelpersonen untergebracht. Sie werden vorwiegend aus Eritrea, Syrien, Sri Lanka, Afghanistan und China stammen.

Bevölkerung wird informiert

Im ersten Betriebsmonat wird neben der Caritas zusätzlich ein privater Sicherheitsdienst für Kontrollgänge in der näheren Umgebung im Einsatz sein. Am Donnerstag, 29. Januar 2015, findet ab 19 Uhr in der Aula Wydenhof eine öffentliche Informationsveranstaltung statt.

(mme)