05. April 2005 22:31; Akt: 05.04.2005 22:33 Print

Hotelfachschule schuldet Vermieter 834 700 Franken

Für Gütschbesitzer Franz Glanzmann wird es eng: Zur Betreibung durch die Stadt kommt jetzt noch eine Strafanzeige wegen Betrug.

Fehler gesehen?

Diesmal droht Franz Glanzmann Ärger in seiner Funktion als Verwaltungsrat der Hotelfachschule DCT International Hotel & Business Management School AG. Diese war im Hotel Tivoli in Luzern domiliziert. Nach dessen Verkauf mietete sich die Hotelfachschule im Vitznauer Hotel Flora ein. Seit nunmehr zwei Jahren nutzt die Hotelfachschule die gesamte Hotelliegenschaft – jedoch ohne Mietzins zu zahlen.

Der Ausstand beträgt 834 700 Franken. Eigentümerin und Vermieterin des Hotels Flora ist die Select Real Estate GmbH. Sie hat nun Strafanzeige beim Amtstatthalteramt Luzern eingereicht. Einer der Betroffenen ist Franz Glanzmann. Ihm wird unter anderem Betrug und Urkundenfälschung vorgeworfen. Das Nichtzahlen der Miete, so die Klägerin, habe System und soll die Vermieterin in den Ruin treiben, um so eine Pfandverwertung zu erreichen.

Käme eine solche zustande, könnte Glanzmann günstig eine Immobilie erwerben. Ein Übernahmeangebot soll er bereits gemacht haben. Laut Strafanzeige hat er vor Zeugen 5,5 Millionen Franken für die Liegenschaft geboten. Sonst bezahle er gar nichts – auch keine Miete. Franz Glanzmann war für eine Stellungnahme nicht erreichbar.

(sam)