Wilen SZ

13. März 2019 17:44; Akt: 13.03.2019 18:19 Print

Hund beisst 16-Jährige in Kopf und Oberschenkel

Eine Teenagerin möchte einen freilaufenden Hund streicheln, als dieser sie anfällt. Der Besitzer entfernt sich, ohne sich um die Verletzte zu kümmern.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Kurz vor 15 Uhr waren zwei Mädchen bei der Bushaltestelle «Eulen» in Wilen auf dem Trottoire unterwegs, als sich ihnen ein Hund näherte. Dieser war nicht angeleint, wie die Kantonspolizei Schwyz mitteilt. Eine der beiden Mädchen versuchte, den Hund zu streicheln. Dabei biss er die 16-Jährige in den Kopf und Oberschenkel.

Der unbekannte Hundehalter stand nur einige Meter vom Ort des Geschehens entfernt. Er liess die Verletzte zurück, ohne sich um sie zu kümmern, und entfernte sich zusammen mit seinem Hund von den beiden Mädchen. Die verletzte 16-Jährige musste mit dem Rettungsdienst in eine Spezialklinik nach Zürich überführt werden. Die Polizei sucht nun Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben.

(doz)