Halter abgehauen

06. September 2019 08:42; Akt: 06.09.2019 09:26 Print

Hund beisst Bub (2) ins Gesicht

Als ein Kind einen Hund streicheln wollte, biss dieser zu und verletzte es im Gesicht. Der Hundehalter ging danach davon. Die Polizei sucht Zeugen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Mit ihrem knapp zweieinhalbjährigen Buben war eine Mutter am Mittwochnachmittag um 14.40 Uhr am Carl-Spitteler-Quai in Luzern unterwegs. Das Kind sah einen Hund und sagte, dass es diesen streicheln wolle, heisst es in einer Mitteilung der Luzerner Polizei.

«Der Hundehalter, der seinen Hund an der Leine festhielt, erlaubte dies dem Kind», teilt die Polizei mit. Doch als der Bub den Hund streicheln wollte, schnappte dieser zu: Der Hund biss das Kind ins Gesicht. Dabei zog sich dieses leichte Verletzungen zu.

«Der Hundehalter hielt seinen Hund mit der Leine zurück und entfernte sich kurze Zeit später gemeinsam mit einer Begleiterin, die ebenfalls mit einem Hund unterwegs war», heisst es weiter. Die Polizei ist auf der Suche nach dem Halter oder Personen, die Angaben zum Vorfall machen können. Wer Hinweise hat, soll sich unter 041 248 81 17 melden.

(gwa)