Eidgenössisches Schwingfest

25. August 2019 20:04; Akt: 25.08.2019 22:51 Print

Neben Stucki war noch ein zweiter König vor Ort

Das Eidgenössische Schwing- und Älplerfest in Zug ging am Sonntag mit dem Sieg von Christian Stucki zu Ende. Alles rund um den Mega-Event im Ticker.

Bildstrecke im Grossformat »
Auf dem Festgelände herrscht gute Stimmung. Offenbar so gut, dass am Sonntagmittag der Weisswein ausgegangen war. Die Organisatoren konnten aber rasch für Nachschub sorgen. Eine Besucher haben es sich auf Liegestühlen gemütlich gemacht. Für andere tut es auch der Boden. In der Arena wird gefeiert Die Besucher lassen es sich gut gehen. En Guete! Beim Festakt am Sonntag ... ... waren für einmal keine Bösen in den Sägemehlringen anzutreffen. Alphornbläser beim Festakt am Sonntag. Auch eine Polizistin posiert für ein Foto. Das Fahnenschwingen gehört natürlich auch dazu. Die Hosen hängen noch ohne Sägemehl. Erfrischung muss sein. 17 Menschen mussten in der zweiten Partynacht ins Spital: Polizisten im Einsatz. (24. August 2019) Bild: Zuger Polizei In der Nähe des Festgeländes wurde ein Drohnen-Pilot am Samstag verzeigt. Er hatte sich nicht an die Vorschriften gehalten. Angespannt schauen hunderte Schwingfans im Public Viewing vor der Bossard Arena zu. Die Ruhe vor dem grossen Ansturm - am Samstag werden über 56'000 Zuschauer erwartet: Die Schwingerarena in Zug. (24. August 2019) Auch Bundespräsident Ueli Maurer ist vor Ort. Hier findet der traditionelle Fahnenempfangang der Verbandsfahne des Eidgenoessischen Schwinger Verband auf dem Landsgemeindeplatz in Zug statt. Der Festumzug anlässlich des Eidgenössischen Schwing- und Älplerfest in Zug, am Freitag, 23. August 2019. Am Festumzug nahmen über 1100 Zugerinnen und Zuger nahmen mit ihren Vereinen, Zünften und Harmoniemusiken teil. Die Fahnenschwinger der Zentralschweiz zeigen ihr Können am Festumzug. Da wo sonst Autos und Busse fahren, spazieren heute Kühe durch Zug. Stolz wird das Tier präsentiert. Der Umzug ist in vollem Gange. Hunderte Menschen warten auf den Umzug. Auch 20 Minuten ist vor Ort. Die Vorbereitungen für den Umzug um 14 Uhr laufen. Am Freitagvormittag ist das Festgelände des Eidgenössischen Schwing- und Älplerfests in Zug offiziell eröffnet worden. Die ersten Besucher sind eingetroffen. Um 13 Uhr folgt am Freitag der traditionelle Fahnenempfang auf dem Landsgemeindeplatz, eine Stunde später startet der grosse Umzug zum Festgelände in der Zuger Herti. Die Arena steht, die letzten Vorbereitungen laufen. Am Freitag beginnt in Zug das Eidgenössische Schwing- und Älplerfest 2019. Rund zwei Monate dauerte der Aufbau der Arena. Gegen 3000 Tonnen Material wurden für die Arena verbaut. Zu Spitzenzeiten standen 300 Arbeiter im Einsatz. Auch auf dem Festgelände scheint alles bereit. Holz dominiert auf dem Festgelände. Mit viel Liebe haben ... ... die Helfer das Festgelände hergerichtet. Vieles ist schon bereit,so etwa Toilettenwagen, ... ... Sitzgelegenheiten für die Besucher ... ... oder die Wegweiser. Die vielen Verpflegungsstände sind natürlich auch schon aufgestellt. Letzte Vorbereitungen müssen noch gemacht werden – diese Kaffeemaschinen mussten noch an ihren Bestimmungsort gebracht werden. Mit schwerem Gerät ... ... sind die Arbeiter unterwegs. Hübsch hergerichtet ist das Festgelände. Direkt beim Festgelände: Ein Kreisel mit Esaf-Motiv. Die Zuger scheinen sich zu freuen: An diversen Balkonen hängen Flaggen. Wir wünschen allen Besuchern ein tolles Eidgenössisches! Zurich, Switzerland - August 5, 2017: Overview of Dock Midfield at Zurich International Airport. Various commercial airliners are parked at the gates.

Zum Thema
Fehler gesehen?

(fss)