Hausabbruch Lachen

05. April 2019 18:24; Akt: 05.04.2019 18:24 Print

Jetzt rechtfertigt sich der Bauunternehmer

Am Mittwoch krachten in Lachen SZ grosse Teile eines Gebäudes auf eine Strasse. Weil man von der heiklen Arbeit wusste, sei im Vorfeld gesichert und abgesperrt worden.

So sah es aus, als am letzten Mittwoch Gebäudeteile auf die Strasse stürzten. (Video: Leser-Reporter)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Bei Abbrucharbeiten sind am letzten Mittwochnachmittag Teile eines Gebäudes auf die Hintere Bahnhofstrasse in Lachen gekracht. In einem Video ist zu sehen, wie ein Abbruchbagger Stück für Stück Gebäudeteile abbricht, als Mauerteile des ersten Stocks ins Kippen geraten und schliesslich abbrechen. Dabei wird ein übrig gebliebener Teil des Daches mitgerissen.

Durch den Vorfall wurde die Fassade der gegenüberliegenden Drogerie Dobler beschädigt. Am Freitag rechtfertigte sich nun Roman Bühlmann, Bauführer Erd- und Rückbau der JMS Risi AG mit Sitz in Rapperswil-Jona SG, in einer Mitteilung: «Im Wissen, dass es sich beim Rückbau der Dachkonstruktion um einen heiklen Teil der Arbeiten handelt, wurde der Sturzraum für allfällig herunterfallende Gebäudeteile vorgängig bereits grossräumig gesichert und abgesperrt.»

Es habe zu keinem Zeitpunkt eine Gefährdung für die Öffentlichkeit bestanden. Wie in dem Schreiben weiter zu lesen ist, werden die Schäden, die an der Fassade der Drogerie entstanden sind, von der JMS Risi AG übernommen.

(dag)