Rickenbach LU

01. Dezember 2019 19:34; Akt: 02.12.2019 12:38 Print

Das sagt der Schmutzli (17) zur Messerattacke

Beim Chlauseinzug in Rickenbach ist ein 17-Jähriger mit einem Messer verletzt worden. Die Polizei hat einen 15-Jährigen festgenommen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Messerstecherei beim Chlauseinzug in Rickenbach LU: Nach dem Samichlauseinzug am Samstagabend kam es zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Jugendlichen, teilte die Luzerner Polizei am Sonntag mit.

«Im Verlauf dieser Auseinandersetzung wurde einem 17-jährigen Schweizer, der als ‹Schmutzli› unterwegs war, eine Schnittverletzung am Rücken zugefügt», heisst es in der Polizeimeldung. Der 17-Jährige wurde vom Rettungsdienst ins Spital gebracht. Er konnte das Spital nach einer ambulanten Behandlung wieder verlassen.

15-Jähriger gab Tat zu

Der mutmassliche Täter, ein 15-jähriger Jugendlicher aus Albanien, wurde vor Ort festgenommen. Die Polizei stellte auch die Tatwaffe sicher: Dabei handelt es sich um ein aufklappbares Sackmesser.

Der 15-Jährige hat die Tat zugegeben. Er wurde nach der Einvernahme am Sonntag wieder entlassen. Die Untersuchung führt die Staatswanaltschaft Luzern. Bei der Chlausgesellschaft Rickenbach wollte am Sonntag niemand zum Vorfall Auskunft geben.

«Nicht provoziert»

Beim betroffenen Schmutzli handelt es sich um einen jungen Mann aus der Region, der eine Lehre macht. Zu 20 Minuten sagte er: «Ich will keine grosse Geschichte daraus machen und alles am liebsten möglichst schnell vergessen.» Klar sei er aber erschrocken, als der zwei Jahre jüngere Jugendliche plötzlich ein Klappmesser gezückt habe. Warum dieser auf ihn losgegangen sei, wisse er nicht: «Keine Ahnung. Ich habe ihn auch nicht provoziert.»

Es gehe ihm bereits wieder gut. Im Spital musste er die Wunde nähen lassen. Bereits am Montag werde er wieder die Schule besuchen.

(gwa/mme)