Tierpark Goldau

15. Juli 2014 14:19; Akt: 15.07.2014 14:19 Print

Jungmurmeli im Tierpark sind Feinschmecker

Gleich fünf junge Murmeltiere kann man im Tierpark bei der intensiven Vorbereitung auf den Winter beobachten: Sie müssen fressen, was das Zeug hält.

storybild

Die Mutter mit ihren niedlichen Jungtieren beim Futtern. (Bild: Tierpark Goldau)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Obwohl das Wetter anfangs Juli nicht gerade sommerlich war, machten die fünf jungen Murmeltiere des Tierparks Goldau - durch ihren dichten Pelz gut vor dem Regenwetter geschützt - bereits ihre ersten Entdeckungsausflüge in der Oberwelt. Dass die Mutter gleich fünf Tiere geworfen hat, ist laut Tierpark eine Seltenheit.

Eine solch grosse Jungmannschaft benötigt von einer Murmelimutter auch viel Milch, weshalb sie in den letzten Wochen Schwerarbeit leisten musste. Die ersten sechs Lebenswochen verbrachten bei der Geburt nur wenige Gramm leichten Nager im Schutz des Nests in der selbst gegrabenen Höhle der Eltern.

Nun wartet bereits die erste grosse Herausforderung auf die herzigen Murmeltiere: Ihnen bleiben gerade einmal drei Monate, um sich genügend Winterspeck anzufressen und damit den Winterschlaf zu überleben. Darum ist jetzt das grosse Futtern angesagt: Derzeit kann man die Grossfamilie im Tierpark bei der Kräutersuche beobachten.

Dabei erweisen sich die Murmeltiere laut Tierpark als richtige Feinschmecker: Wenn ihnen eine artenreiche Wiese zur Verfügung steht, lesen sie sich die nahrhaftesten Futterpflanzen und die jüngsten Sprossen aus.

(dhe)