Zug

05. Dezember 2019 11:45; Akt: 05.12.2019 12:02 Print

15 Männer retten Kälblein aus Jauchegrube

Auf einem Bauernhof in Zug musste am Mittwochmorgen ein Kalb aus einer Jauchegrube gerettet werden. Im Einsatz standen 15 Feuerwehrleute.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Um 6.58 Uhr am Mittwoch rückte die Freiwillige Feuerwehr Zug auf einen Zuger Bauernhof, um dort ein Kalb zu retten. Dieses sei zuvor in eine Jauchegrube gefallen, wie die FFZ auf ihrer Webseite schreibt.

Mit einem Akku-Lüfter wurde die Grube als erstes belüftet und die Jauchepumpe angestellt. Danach stieg ein Atemschutztrupp in die Güllegrube, um das Tier mithilfe eines Krans zu bergen. Es blieb unverletzt.

Nach der Rettung mussten die Feuerwehrmänner gereinigt werden.

(jab)