Luzern

20. März 2014 08:38; Akt: 20.03.2014 08:56 Print

Kantischüler sollen mit Tablets büffeln

Die Luzerner Regierung will an Gymnasien und Berufsschulen den Unterricht modernisieren: Künftig sollen dort mobile Endgeräte eingesetzt werden.

storybild

Ipad im Unterricht: Die Zukunft in den Kantis Luzern. (Bild: Colourbox)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Alle kantonalen Gymnasien und Berufsfachschulen im Kanton Luzern sollen flächendeckend mit WLAN ausgerüstet werden. Dies beantragt der Regierungsrat dem Kantonsrat, heisst es in einer Mitteilung vom Donnerstag. Damit sollen die Voraussetzungen für den Einsatz mobiler Endgeräte und ihr Einbezug in den Unterricht geschaffen werden. Zudem wird in Kürze auch ein pädagogisches Konzept vorgestellt, das Schülern und Lehrern aufzeigen soll, wie vor allem Tablets oder Notebooks im Unterricht sinnvoll eingesetzt werden können.

Bis anhin ist die Kanti Seetal die einzige Schule, wo Schüler und Lehrer von einem flächendeckenden WLAN modernster Ausstattung profitieren. Die Kanti in Sursee hat zwar ebenfalls WLAN, dieses ist aber veraltet.


(mme)