Dealer auf Koks

22. Oktober 2019 04:57; Akt: 22.10.2019 04:57 Print

Mann schnupfte 82,5 Gramm Kokain

Das Urteil gegen einen 37-jährigen Kokain-Dealer steht nun fest. In den letzten zwei Jahren erwarb er über 1,3 Kilogramm Kokain, von dem er auch konsumierte.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Das Luzerner Kriminalgericht hat einen 37-jährigen Kokain-Dealer zu einer Freiheitsstrafe von zwei Jahren und acht Monaten verurteilt. Zwölf Monate muss er unbedingt vollziehen.

Für die restlichen 20 Monate wird dem Beschuldigten bei einer Probezeit von zwei Jahren der bedingte Vollzug gewährt, wie aus dem am Montag veröffentlichten und rechtskräftigen Urteil hervor geht. 374 Tage bereits erstandene Untersuchungs- und Sicherheitshaft wird ihm angerechnet. Zudem muss der Verurteilte eine Busse von 1000 Franken bezahlen.

Das Gericht sprach den Mann aus Guinea-Bissau der mehrfachen Widerhandlung gegen das Betäubungsmittelgesetz schuldig. Vom Vorwurf des Diebstahls wird er freigesprochen. Der Mann wird für die Dauer von zehn Jahren des Landes verwiesen.

Der Verurteilte hatte zwischen Mitte Dezember 2017 bis Februar 2019 1380 Gramm Kokain erworben, wovon er mindestens 1227,5 Gramm weiterverkaufte, wie aus der Anklageschrift hervorgeht. Er konsumierte demnach 82,5 Gramm selber.

(jab)