Wahlsong schlägt Wellen

03. März 2011 22:52; Akt: 03.03.2011 22:17 Print

Liebrand klagt gegen Tele 1

Weil das Zentralschweizer Fernsehen Tele 1 in den Nachrichten vom Montag berichtete, der Song enthalte «nationalsozialistische Aussagen», hat der Jungpolitiker beim Presserat Beschwerde eingereicht.

Fehler gesehen?

«Der Bericht enthält unwahre, be­leidigende und ehrverletzende Passagen, die ich nicht akzeptieren kann», sagt Liebrand.

Beim Tele 1 reagiert man irritiert über die Beschwerde. «Wir haben in einer Richtigstellung am Mittwoch vermeldet, dass der Song lediglich an Nationalsozialismus erinnere», sagt ­Redaktionsleiter Oliver Kuhn. Für ihn sei die Sache damit erledigt. Für Liebrand ist das nicht genug. «In der Richtig­stellung distanziert sich der Sender nicht von den Anschuldigungen, sondern bekräftigt diese sogar», findet er.

Das Urteil des Presserates wird in den nächsten Monaten erwartet.

(ber/20 Minuten)