Willisau LU

01. März 2011 21:37; Akt: 01.03.2011 21:37 Print

Luzerner Bonbonmacher eröffnet Laden

von Martin Erdmann - Martin Zangger ist Bonbonmacher – der einzige der Schweiz. Am Samstag eröffnet er seinen eigenen Laden in Willisau – und bietet dort auch ausgefallene Sorten wie etwa mit Knoblauch an.

storybild

Martin Zangger bietet in seinem Laden in Willisau über 200 verschiedene Bonbonsorten an. (nop)

Fehler gesehen?

Bonbonmachen ist Handarbeit – zumindest für Martin Zangger (42). Er ist einer der wenigen Menschen in ganz Europa, die dieses Handwerk noch beherrschen. Seit über zwei Jahren tüftelt der gelernte Koch an Bonbons. Dabei entwickelte er 200 Sorten. Diese sind ab Samstag in seiner Bonbon-Fattoria in Willisau erhältlich. Das schon fast vergessene Handwerk des Bonbonmachens entdeckte Zangger durch Zufall: «Ich war lange krankgeschrieben und hatte dadurch viel Zeit zum Fernsehen.» Dabei blieb er bei einem Bericht über einen Bonbon­macher in Polen hängen. Es hat ihn sofort gepackt: «Umgehend vereinbarte ich ein Treffen mit diesem Zuckerbäcker», so Zangger. Dieser führte ihn in die Geheimnisse des Bonbonmachens ein und verkaufte ihm sogar das Herzstück seines Inventars: eine 95-jährige Bonbonmaschine. Für Zangger ein Glücksfall: «Solche Maschinen sind extrem selten. Dafür haben sie mit 3500 Euro auch einen stolzen Kaufpreis.»
Nebst Klassikern mit Himbeer-, Orangen- oder Zitronenaroma wird Zangger auch eher gewöhnungsbedürftige Bonbons anbieten. So produziert er laut dem «Willisauer Boten» Süssigkeiten, die nach Zwiebeln oder Knoblauch schmecken.

www.bonbonfattoria.ch