Auf Achse

15. Juli 2014 15:00; Akt: 15.07.2014 16:25 Print

Luzerner Zirkustruppe geht auf Schweizer Tour

Mit einem selbst gebauten Zirkuswagen ziehen die Luzerner Artisten von Compagnie Trottvoir erstmals durch die Schweiz. In sieben Städten werden sie Halt machen.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Gestartet wird die Tournee auf dem Jesuitenplatz in Luzern am kommenden Sonntag: Vom 20. Juli bis am 11. August wird das Programm der Zirkustruppe Compagnie Trottvoir auf öffentlichen Plätzen in sieben Schweizer Städten aufgeführt. Für die jungen Artisten ist es die erste Schweizer Tournee. Seit Anfang Jahr proben sie fleissig für die Aufführungen. Nicht nur die Proben waren aufwändig, denn die Truppe hat auch den acht Meter langen Wagen selbst hergerichtet und die Kostüme genäht. Und: «Es war viel Aufwand, bis wir alle Bewilligungen bei den Städten organisiert haben», sagt Laeticia Blättler (26) von der Compagnie Trottvoir. Auf die Zuschauer wartet aber kein gewöhnliches Zirkuserlebnis: «Wir zeigen ein Theaterspektakel, das mit artistischen und musikalischen Elementen gespickt ist, kein klassisches Zirkusprogramm», so Blättler.

Tour mit Zaubertricks finanziert

Die Produktion kostet insgesamt rund 30'000 Franken. Das Geld wurde teilweise durch Sponsoren und Stiftungen generiert. Zudem hat die Zirkustruppe mit einer Crowdfunding-Aktion Geld gesammelt: Für einen Geldbetrag gaben sie beispielsweise Zaubertrick-Anleitungen an Privatpersonen ab. Laut Blätter geht es nicht darum, aus der Zirkus-Tournee Profit zu schlagen: «Das Ziel ist, dass wir das Projekt am Ende nicht privat finanzieren müssen.» Der detaillierte Tournee-Plan und weitere Informationen zum Stück «Apfelgeflüster» können hier abgerufen werden.

Der Trailer zum Stück «Apfelgeflüster» der Compagnie Trottvoir:


(cza)