1 Jahr nach Eröffnung

27. November 2018 12:42; Akt: 27.11.2018 17:40 Print

Die Mall of Switzerland hat einen neuen Chef

Am 8. November 2017 eröffnete die Mall of Switzerland in Ebikon. Nun übernimmt ein neuer Chef das Zepter. Der bisherige Direktor Jan Wengeler geht auch wegen einer Umstrukturierung.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Mall of Switzerland hat im neuen Jahr einen neuen Leiter: «Zum 1. Januar übernimmt der Zentralschweizer Peter Triner die Leitung des zweitgrössten Einkaufs- und Freizeitzentrums des Landes», teilte die Pressestelle der Mall mit.

Der «renommierte Manager» sei seit 25 Jahren in der Retail-Branche tätig. Die früheren Stationen des 60-jährigen Managers:
Führende Positionen etwa beim Dessous-Hersteller Triumph oder bei der Bernina Schweiz AG. «Sein umfassendes Know-how im Einzel- und Grosshandel wird durch fundierte Marketing- und Vertriebs-Expertise abgerundet», wird weiter begründet.

Sein Vorgänger hiess Jan Wengele, der aus Deutschland nach Ebikon kam. Er verlässt die Mall etwas mehr als ein Jahr nach der Eröffnung. «Hintergrund des Wechsels ist die Weiterentwicklung der Prozesse und Strukturen der Mall of Switzerland mit dem Ziel, Service und Angebot für Mieter und Besucher laufend zu verbessern», schreibt die Pressestelle der Mall. Geplant sei, die Center- und Asset-ManagementAktivitäten 2019 in einer Hand zu bündeln.

Wengeler will sich beruflich neu orientieren

Jan Wengeler habe sich wegen der bevorstehenden
Veränderungen entschieden, sich neuen beruflichen Herausforderungen zu stellen. Bis zur offiziellen Übergabe zum Jahreswechsel werden Triner und Wengeler die Mall of Switzerland gemeinsam leiten.

Wengeler wird wie folgt zitiert: «Die Mall of Switzerland hat sich erfolgreich zum festen Bestandteil der Zentralschweiz entwickelt. Der Start ist gelungen, das steht ausser Frage. Zugleich möchte ich mich persönlich neuen Herausforderungen stellen. Die geplanten strukturellen Änderungen sind hierfür genau der richtige Zeitpunkt.»

«Mall hat immenses Potenzial»

Der neue Mann, Peter Triner, sagt über seinen künftigen Job: «Die Retail-Branche steht vor grossen Herausforderungen, sei es der anhaltende Trend zu Online oder die Stärke des Schweizer
Franken. Das umfassende Angebot der Mall und die Kombination aus Shopping-, Freizeit- und Sport-Aktivitäten sind der richtige Ansatz, um diesen Herausforderungen entschlossen entgegenzutreten. Ich bin überzeugt, dass die Mall nach dem gelungenen Start noch über immenses weiteres Potenzial verfügt.»


(20 Minuten)