Ebikon

08. November 2018 14:23; Akt: 08.11.2018 17:19 Print

Mall of Switzerland mit vier Millionen Besuchern

5 Millionen Besucher pro Jahr: Dieses Ziel hat die Mall of Switzerland verfehlt. Dennoch ist man positiv: «Das Konzept hat sich bewährt», sagt der Direktor.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Genau vor einem Jahr eröffnete die Mall of Switzerland mit Getöse: Der Andrang war riesig, das erste Jahr turbulent. Stau wegen des Anfang-Ansturms im Parkhaus, eine Bombendrohung, zwei weitere Evakuationen wegen Fehlalarmen. Ab Frühling 2018 kehrte so etwas wie Mall-Alltag ein ohne weitere Zwischenfälle.

Umfrage
Mögen Sie grosse Einkaufscenter?

Nun ziehen die Verantwortlichen Bilanz: 3,9 Millionen Besucher nutzten das Einkaufs- und Gastroangebot oder besuchten einen der über 50 Events. Angepeilt waren 5 Millionen Besucher. Dennoch sagt Direktor Jan Wengeler: «Der Start ist gelungen.» Es dauere «erfahrungsgemäss drei bis fünf Jahre, bis ein Center dieser Grösse die angestrebten Frequenzen» erreiche.

Ziel sind nun «langfristig 4,5 bis 5 Millionen Besucher»

Es sei schon beim Spatenstich klar gewesen, dass die Markteinführung eine Herausforderung darstelle. «Umso positiver» bewert Wengeler das erste Jahr, wie er gegenüber den Medien sagte: «Die Zahl von knapp vier Millionen zeigt, dass das zeitgemässe Konzept der Mall funktioniert.» Natürlich gebe es Steigerungspotenzial. Neu wurde das Ziel leicht nach unten korrigiert: Langfristig sollen 4,5 bis 5 Mio in die Mall kommen.

84 Prozent der Flächen vermietet

Auch die Vermietungsbilanz sei positiv: So kommen noch in diesem Jahr der Möbel-Designer Maisons du Monde und das Modelabel Superdry in die Mall. Zudem erweitert im Dezember das MedCenter den Mix in der Mall. Im ersten Jahr wurde der Vermietungsstand von 80 auf 84 Prozent gesteigert. Auch die Ankermieterin Migros ist sehr zufrieden, wie Felix Meyer, Geschäftsleiter der Genossenschaft Migros Luzern betonte.

50 Prozent kommen mit dem ÖV

Auch die Verkehrsströme hat die Mall analysiert – und ist auch hier erfreut: Der Anteil Gäste, die mit dem ÖV anreise, liege mit 50 Prozent «deutlich über den Erwartungen». Die Mall rechnet damit, dass mit der Verlängerung der VBL-Buslinie 1 ab Fahrplanwechsel Ende 2019 «voraussichtlich sogar noch mehr Kunden mit öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen».

Abschliessendes Fazit von Direktor Wengeler: «Das Konzept der Mall of Switzerland hat sich bewährt.»

(20 Minuten)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Adrian G. am 08.11.2018 15:11 Report Diesen Beitrag melden

    Schönreden hilft auch nicht weiter.

    Wer schon in diesem Shopping Center war, kann nur ungläubig den Kopf schütteln! 4 Millionen? Die werden wohl mindestens 3 Mal gezählt, beim Eintreten in die Mall, nach dem Toilettenbesuch und schliesslich beim wieder Hinausgehen. Immerhin: Die Migros samt ihren Tochterfirmen kann sich riesige Verkaufsflächen mit wenig Umsatz leisten, siehe auch Westside in Bern.

    einklappen einklappen
  • pascal moscobi am 08.11.2018 15:34 Report Diesen Beitrag melden

    pleite vorprogrammiert

    Diese Mall ist sowas von Uberflussig / emmencenter ist ausreichend für die region / Mann findet genauso die gleiche Geschäfte mit dem Unterschied dass der Parkplatz super teuer bei der mall ist und kostenlos bei Emmencenter .... Meine Prediktion diese Mall wird innerhalb 3 Jahren pleite sein ..... War einmal beim Kino dort am samstag abend .... und der Cocktail Bar besitzer hat mir gesagt dass das Geschaft nicht unbedingt super lauft ....Aber na ja es handelt sich um Abu dhabi Gelder ....

    einklappen einklappen
  • Jörg Frei am 08.11.2018 15:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ..

    eher im gegenteil es läuft gar nicht gut dort!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • M!tch am 08.11.2018 20:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nö danke.

    Ach, wie schade, ich war bislang noch nicht drinn hihi. Verpassen tue ich nichts, dank Glatt und Emmencenter. Sonst noch was?

  • Dominic Scheurer am 08.11.2018 19:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Was ist flüssiger als Wasser?

    Grosse Malls in der Schweiz sie sind einfach überflüssig.

  • Gustav Gans am 08.11.2018 18:23 Report Diesen Beitrag melden

    Besser als in D einkaufen!

    Ich verstehe das ganze Theater um die Mall nicht, es ist ja freiwillig dort einzukaufen. Das Risiko gehen ja die Geschäftsleute ein, und nicht vergessen es sind viele Arbeitsplätze!

  • Flufflpuffl am 08.11.2018 18:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hmmm

    Krass. Nicht mal ein positiver Kommentar! Ich finds da eigentlich ganz gut. Ist jedoch viel zu gross und der Standpunkt absolut ungünstig.

  • Karl Bruhin am 08.11.2018 18:10 Report Diesen Beitrag melden

    gerne wieder

    Ist doch ein Super Ergebnis. Ich habe letzthin die Mall besucht, die Läden waren gut besucht, ich wurde hervorragend bedient, die Parkmöglichkeiten waren gut. Ich komme wieder