Zug

03. Februar 2011 12:24; Akt: 03.02.2011 17:37 Print

Mehr Geld für Prämen-Verbilligung

Gute Nachrichten für alle, die in Zug Anspruch auf Prämienverbilligung haben: Die Mittel werden 2011 um 11 Prozent erhöht. Insgesamt profitieren rund 30 000 Zugerinnen und Zuger von den Leistungen, vor allem Familien mit Kindern.

Fehler gesehen?

Im laufenden Jahr sind über 50 Millionen Franken für die Zuger Prämienverbilligung budgetiert, wie die Zuger Gesundheitsdirektion am Donnerstag mitteilte. 30 Millionen Franken bezahlt der Bund, 20 Millionen Franken übernimmt der Kanton.

Vor allem für Familien, die nicht selten fast 10 000 Franken pro Jahr für die Krankenversicherung aufwenden müssen, sei die Prämienverbilligung unverzichtbar. Bis Mitte Februar erhalten rund 40 000 Zuger Haushalte das Antragsformular für die Prämienverbilligung.

Ausserdem steht ein Online-Berechnungstool sowie ein telefonischer Auskunftsdienst zur Verfügung. Wer kein Antragsformular erhält, kann dies auch direkt bei der Gemeinde anfordern. Auf alle Fälle muss der ausgefüllte Antrag bis spätestens Ende April bei der Wohngemeinde eingereicht werden.

(sda)