11. April 2005 04:35; Akt: 10.04.2005 22:06 Print

Mehr Stipendien für Luzerner Studenten

Immer mehr Studierende beantragen einen finanziellen Zustupf vom Kanton.

Fehler gesehen?

2001 lag die Zahl der Gesuche für Stipendien und Darlehen noch bei 1956, letztes Jahr forderten 2842 Studierende einen Ausbildungs-Beitrag.

«Immer öfter sind Eltern arbeitslos oder Sozialfälle und können ihre Kinder nicht mit Geld unterstützen», sagt Harald Willimann, Leiter Amt für Berufsbildung. Auch die schlechte Wirtschaftslage sei ein Grund für die steigende Zahl der Gesuche.

«Heute ist es für Studenten sehr schwierig, einen Nebenjob zu finden», sagt Willimann und fügt an: «Stipendien ersetzen aber keinen Lohn und sind auch keine Sozialleistungen.»

Letztes Jahr bezogen 2054 Luzerner Stipendien im Wert von insgesamt 12,2 Millionen Franken – drei Jahre zuvor vergab der Kanton noch 7,8 Millionen Franken an 1481 Studierende.

(ewi)