Blochender Blaufahrer

19. Dezember 2011 08:36; Akt: 19.12.2011 10:18 Print

Mit 200 km/h durch die Baustelle gerast

Die Strasse war nass und es schneite. Trotzdem donnerte ein Schweizer auf der A4 mit 200 km/h durch eine Baustelle. Die Polizei konnte den angetrunkenen Mann anhalten.

Zum Thema
Fehler gesehen?

In der Nacht zum Sonntag kurz vor 03.30 Uhr fiel einer Patrouille der Zuger Polizei ein Auto auf, das viel zu schnell auf der Autobahn A4 unterwegs war. Der 28-jährige Lenker fuhr mit Spitzengeschwindigkeiten von bis zu 200 km/h durch einen Baustellenbereich, wo maximal 80 km/h erlaubt sind.

Zu diesem Zeitpunkt waren die Strassen nass und es herrschte teils leichter Schneefall. Der Raser konnte auf der Höhe Knonau angehalten und kontrolliert werden. Dabei stellten die Polizisten fest, dass der Schweizer alkoholisiert war.

Die durchgeführte Atemalkoholmessung ergab einen Wert von 0,98 Promille. Der Mann musste den Führerausweis auf der Stelle abgeben und muss sich nun wegen verschiedener grober Verkehrsdelikte vor der Staatsanwaltschaft des Kantons Zug verantworten.

(feb)