Buochs NW

12. September 2018 17:20; Akt: 12.09.2018 17:20 Print

Mürrische Yoko macht Grumpy Cat Konkurrenz

Immerzu schaut Yoko (7) grimmig drein. Trotz mürrischem Aussehen ist sie aber ein verschmustes Büsi. Dass sie so dreinschaut, hat seine Gründe.

Wirkt auch beim Schmusen grimmig: Yoko (7) aus Buochs. (Video: Stefanie Burri)
Zum Thema
Fehler gesehen?

«Alle sagen immer, dass Yoko so grimmig aussieht. Ich finde das aber selbstverständlich nicht», sagt Sandra Burri aus Buochs und lacht. Es seien denn auch ihre Mitarbeiter gewesen, die ihr rieten, sich bei den Medien zu melden. Vielleicht habe ja Yoko das Zeug zur Internet-Berühmtheit.

Umfrage
Mögen Sie Katzen?

In ihrem Umfeld hätten eigentlich alle das Gefühl, dass die Katze der Rasse Britisch Kurzhaar mies drauf ist. Ob es an ihrer Herkunft liegt? Landläufige Klischees liessen dies jedenfalls vermuten: Schliesslich regnet es dort ständig und das Essen ist mies.

Mürrisches Büsi macht Grumpy Cat Konkurrenz

Der Grund für misslaunige Miene des Stubentigers ist jedoch nicht die Herkunft, wie Burri aufklärt: «Nachdem Yoko ihre Milchzähne verloren hatte, sind am Oberkiefer keine bleibenden Zähne mehr nachgewachsen», sagt sie. Dadurch würden sich die Lippen der Hauskatze bei geschlossenem Mund nicht über die unteren Zähne legen, wodurch der miesepetrige Ausdruck entsteht.

«Sehr verschmuste Katze»

«Durch das ‹M› auf der Stirn entsteht zusätzlich der Eindruck, dass Yoko ständig hässig ist», sagt Burri. Die «M»-förmige Zeichnung ist übrigens ein typisches Merkmal für Katzen mit einer Fellzeichnung namens Tabby: Alle Büsis mit dieser Fellzeichnung weisen den charakteristischen Buchstaben auf der Stirn auf.

Trotz griesgrämigem Antlitz sei Yoko jedoch ein liebenswürdiges Fellknäuel. «Yoko ist quietschfidel und eine sehr verschmuste Katze», sagt Burri. Mit ihrem Anblick vermag die «Miesekatze» auch oftmals Freunde von Burri aufzuheitern: «Wenn jemand in meinem Umfeld nicht gut drauf ist, dann schicke ich manchmal ein Bild von Yoko zur Aufheiterung.»

Immer wieder gehen Katzen im Internet viral. Die bekannteste hierzulande dürfte wohl Grumpy Cat sein. 2012 ging von Tardar Sauce, wie die Katze eigentlich heisst, ein Video auf Youtube viral. Danach folgte viel Publicity: Grumpy Cat war schon bei den MTV Movie Awards dabei und es gibt sogar eine Wachsfigur der Katze bei Madame Tussauds in Washington, DC.

Wer weiss, vielleicht geht auch die hässige Yoko bald durch die Decke.

(gwa)