04. April 2005 04:33; Akt: 03.04.2005 22:40 Print

Nach Prüfungsklau: Lernen statt Geld verdienen

Nachdem Ende Februar am Institut für empirische Wirtschaftsforschung (IEW) der Uni Zürich 54 von 80 Prüfungen entwendet wurden, heisst es auch für Raffael Hörler: lernen statt Geld verdienen.

Fehler gesehen?

Der 24-jährige Luzerner gehört zu den 54 Studierenden, die am 13. April die Prüfung wiederholen müssen. Raffael Hörler rechnet mit einer zusätzlichen Woche Lernaufwand: «Uns bleibt ja gar nichts anderes übrig, als nochmals anzutreten.»

Über die Täterschaft und deren Motiv schweigt sich das IEW weiterhin aus. Auch die Studenten wissen nichts Konkretes über den Prüfungsklau und können höchstens mutmassen. So auch Hörler: «Das kann nur jemand sein, der nichts zu verlieren hat.»

(sam)