Luzern

24. Juni 2010 22:01; Akt: 24.06.2010 21:54 Print

Nein zu «Schmitte»-Initiative

Das Stadtparlament hat gestern die Volksinitiative «Rettet die Schmiede» bachab geschickt.

storybild

Das Stadtparlament hat gestern die Initiative «Rettet die Schmiede» abgelehnt.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Es empfiehlt nun den Stimmberechtigten, die «Schmitte» abreissen zu lassen, um einer neuen Überbauung Platz zu machen. Im Parlament lieferten sich die Befürworter und Gegner der Initiative während rund 90 Minuten heftige Wortgefechte und geizten nicht mit Kritik an die Adressen der Kollegen und des Stadtrates. Baudirektor Kurt Bieder wies mehrfach auf die Entwicklungschancen hin, die «ein tolles neues Projekt auf dem Schlüsselareal beim Pilatusplatz» bieten würde. Darauf konterte Andreas Wüest von der SP: «Wir haben die letzten sechs Jahre noch nichts von einem tollen Projekt gesehen.»

Über das endgültige Schicksal des Gasthauses zur Schmiede werden die Stadtluzerner Stimmberechtigten am 26. September an der Urne entscheiden.

(dag/20 Minuten)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Roli M. am 25.06.2010 14:00 Report Diesen Beitrag melden

    Rettet dieses Haus

    Wenn dieses Haus abgebrochen wird dann geht wieder einmal ein Zeugen der vergangen Zeit den Bach runter. Reisst doch die Kappelbrücke auch ab ! Dann kann sich ja da auch wieder ein super Architekt mit irgendwelchen Geldheien verwirklichen. In unserer Gesellschaft steht wirklich nur noch das Geld zuoberst alles andere ist egal. Kultur, Heimat, Ehre solche Dinge haben heute keinen Platz mehr ! Also rettet die Schmitte !!!!! Gruss

  • Luzerner am 25.06.2010 12:53 Report Diesen Beitrag melden

    Fortschrittsverhinderer

    Wieso hat der Stadtrat diese Initiative gleich als ungültig erklärt? Diese verhindert ganz klar eine dringend notwendige Erneuerung diese Platzes. Dazu kommt, dass es hier um die verhinderung von Arbeitsplätzen und Wohnraum geht. Und wozu das Ganze? Um eine alte abbruchreife Hütte zu retten. Die drei Millionen könne sinvoller in den Neubau investiert werden. Mit den geplanten Neubauten gibt es ja auch wieder eine Beiz und das Stadtbild wird erst noch verschönert. Also liebe Stimmbürger, lehnt die Initiative ab.

    einklappen einklappen
  • Nemo am 25.06.2010 11:18 Report Diesen Beitrag melden

    Richtig so

    Wieso soll man Steuergelder für ein Haus verschwenden, dass ohne Stütze in sich zusammenfällt? An der Ecke ist eh kaum Platz um durchzukommen, wäre Zeit da was sinnvolles zu planen.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Roli M. am 25.06.2010 14:00 Report Diesen Beitrag melden

    Rettet dieses Haus

    Wenn dieses Haus abgebrochen wird dann geht wieder einmal ein Zeugen der vergangen Zeit den Bach runter. Reisst doch die Kappelbrücke auch ab ! Dann kann sich ja da auch wieder ein super Architekt mit irgendwelchen Geldheien verwirklichen. In unserer Gesellschaft steht wirklich nur noch das Geld zuoberst alles andere ist egal. Kultur, Heimat, Ehre solche Dinge haben heute keinen Platz mehr ! Also rettet die Schmitte !!!!! Gruss

  • Luzerner am 25.06.2010 12:53 Report Diesen Beitrag melden

    Fortschrittsverhinderer

    Wieso hat der Stadtrat diese Initiative gleich als ungültig erklärt? Diese verhindert ganz klar eine dringend notwendige Erneuerung diese Platzes. Dazu kommt, dass es hier um die verhinderung von Arbeitsplätzen und Wohnraum geht. Und wozu das Ganze? Um eine alte abbruchreife Hütte zu retten. Die drei Millionen könne sinvoller in den Neubau investiert werden. Mit den geplanten Neubauten gibt es ja auch wieder eine Beiz und das Stadtbild wird erst noch verschönert. Also liebe Stimmbürger, lehnt die Initiative ab.

    • roadmovie am 26.06.2010 23:15 Report Diesen Beitrag melden

      Stadtbild verschönern ?

      Diese Aussage ist relativ,ob das Stadtbild verschönert wird ist dahingestellt,sicher dürfte aber sein,dass jemand mit einem Neubau absahnen kann,was er mit dem alten Bau nicht kann und das mit einer Baugrube neben der Schmitte nachgeholfen wurde um einen Neubau zu beschleunigen,ist auch nur ein dummer Zufall.Hier stinkt nicht nur das Geld.

    einklappen einklappen
  • Nemo am 25.06.2010 11:18 Report Diesen Beitrag melden

    Richtig so

    Wieso soll man Steuergelder für ein Haus verschwenden, dass ohne Stütze in sich zusammenfällt? An der Ecke ist eh kaum Platz um durchzukommen, wäre Zeit da was sinnvolles zu planen.