Luzern

23. Dezember 2008 23:03; Akt: 23.12.2008 22:59 Print

Nez rouge wird immer beliebter

Immer mehr Luzerner nutzen über die Feiertage den Fahrdienst von Nez rouge. Die Organisation sucht jetzt noch freiwillige Fahrer für Silvester.

Fehler gesehen?

Die 124 freiwilligen Helfer von Nez rouge Luzern haben in diesem Dezember bereits über 236 Fahrten absolviert. «Das sind knapp zwanzig Prozent mehr als im Vorjahr», sagt Mediensprecherin Andrijana Petkovic. Das Konzept von Nez rouge: Autolenker, die nicht mehr fahrtüchtig sind, werden in ihrem eigenen Wagen von Nez-rouge-Fahrern heimgebracht. Der Service ist grundsätzlich kostenlos. «Natürlich freuen wir uns aber über einen finanziellen Beitrag der Kunden», so Petkovic. Nez rouge sei auf solche Mittel angewiesen, um etwa die Benzinkosten oder die Verpflegung der Freiwilligen zu decken.

Der Heimfahrdienst ist vor allem über die Feiertage sehr begehrt. «In der Neujahrsnacht ist jeweils der Teufel los», so Petkovic. Nez rouge Luzern will für diesen Ansturm gewappnet sein und 50 Fahrer zu Verfügung stellen. «Wir suchen deshalb für Silvester noch Freiwillige.» Die Kontaktdaten und weitere Informationen gibts unter www.nezrouge.ch