Unterägeri

23. Januar 2020 18:40; Akt: 23.01.2020 18:40 Print

Chauffeur vertraut seinem Navi blind

Ein Chauffeur folgte seinem Navi über den Zugerberg. Wegen Mängeln am Wagen geriet sein Anhänger auf der schneebedeckten Strasse ins Rutschen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Passiert ist der Unfall am Mittwoch gegen 13.30 Uhr, als ein ortsunkundiger 41-jähriger Chauffeur mit seinem Lieferwagen samt Anhänger von Walchwil über den Zugerberg nach Unterägeri fuhr.

Er folgte seinem Navi blind, welches ihn über eine schneebedeckte Waldstrasse führte. In einer Linkskurve der vereisten Strasse verlor der 41-Jährige die Kontrolle über sein Gefährt und der Anhänger rutschte in ein Bachtobel, wie die Zuger Polizei am Donnerstag mitteilte. Der Fahrer wurde beim Unfall nicht verletzt. Es entstand aber Sachschaden am Anhänger.

Mängel am Wagen festgestellt

Wie bei einer späteren Kontrolle festgestellt wurde, waren vier von sechs Reifen in mangelhaftem Zustand und wiesen zu wenig Profil auf. Ebenfalls war die Ladung nicht gesichert, rutschte deshalb und löste beim Anhänger das Schlingern aus. Der Lieferwagen mitsamt Anhänger wurde wegen ungenügender Betriebssicherheit von der Polizei sichergestellt. Der Fahrer, wie auch der Inhaber des Lieferwagens müssen sich vor der Staatsanwaltschaft des Kantons Zug verantworten.

Für die Bergung des Lieferwagens wurde ein privates Abschleppunternehmen aufgeboten. Zudem packten mehrere freiwillige Helfer mit einem landwirtschaftlichen Traktor an. Weil sich der Unfall in schwierigem Gelände ereignete, dauerte die Bergung mehrere Stunden.

(jab)