Luzern

28. März 2011 23:03; Akt: 29.03.2011 19:27 Print

Parlament will Pfister nicht im Verwaltungsrat

von Lena Berger - Der Kantonsrat straft die Regierung ab: Die Parteien verlangen geschlossen die Sistierung der Wahl des abtretenden Regierungsrats Max Pfister in den Verwaltungsrat der Luzerner Kantonalbank.

storybild

Die Wahl von Max Pfister (FDP) zum VR soll sistiert werden. (Foto: Kanton Luzern)

Fehler gesehen?

Der scheidende Regierungsrat Max Pfister (FDP) soll in den Verwaltungsrat der Luzerner Kantonalbank (LUKB) gewählt werden – zumindest wenn es nach der Luzerner Regierung geht. Das Parlament sieht das offenbar ganz anders: Mitten im Wahlkampf schliessen sich alle Parteien zusammen und fordern in einem dringlichen Vorstoss die Sistierung der Wahl. Grund: Ein Bericht darüber, wie der Kanton seinen Einfluss bei der LUKB und anderen Firmen, an denen er beteiligt ist, geltend machen will, liegt nicht vor – obwohl dieser bereits 2007 in Auftrag gegeben wurde. Eine gesamtstrategische Begründung für eine Einsetzung Pfisters in den Verwaltungsrat konnte von der Regierung demnach laut Parlament nicht geliefert werden.

Von links bis rechts findet man dafür harte Worte: «Die Regierung hat ihre Hausaufgaben nicht gemacht», beklagt Bruno Schmid, Fraktionschef der CVP. «Die Bedenken des Parlaments wurden nicht ernst genommen», ärgert sich Silvana Beeler (SP). Und Nino Froelicher (Grüne) fügt an: «Es scheint, als wolle die Regierung Herrn Pfister einfach ein Abschiedsgeschenk machen.»

Sogar die FDP hat den Vorstoss mitunterzeichnet. «Wir sind überzeugt, dass das Resultat des Berichts eine Einsetzung Pfisters wäre – allerdings sauber begründet», so Fraktionschef Rolf Born.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • gelöscht am 29.03.2011 11:00 Report Diesen Beitrag melden

    gelöscht

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • gelöscht am 29.03.2011 11:00 Report Diesen Beitrag melden

    gelöscht

    • Gundula Gause am 29.03.2011 15:07 Report Diesen Beitrag melden

      Richtig!

      Koni, wo Du recht hast, hast Du recht!

    einklappen einklappen