PCB-Belastung

22. April 2014 13:44; Akt: 23.04.2014 15:53 Print

Politiker kämpfen für Zimmeregg-Badi

Einige Böden und Becken der Zimmereggbadi in Littau LU wurden giftige Chlorverbindungen auf. Jetzt fordern Politiker, dass die unbelasteten Zonen der Badi geöffnet werden.

storybild

Die Zimmereggbadi in Littau. (Bild: ZVG)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Das Littauer Freibad Zimmeregg muss diese Saison geschlossen bleiben, weil in einem Teil der Becken giftige Chlorverbindungen gefunden wurden. Dies hat der Stadtrat beschlossen (20 Minuten berichtete).

Dagegen regt sich Widerstand: Grüne, SVP, CVP und GLP haben gemeinsam einen Vorstoss eingereicht, um die Schliessung zu verhindern. Sie fordern eine Teilöffnung der Badi, wie die Neue LZ berichtete. Jene Becken und Böden, die vor der Saison noch saniert werden könnten, sollen wieder geöffnet werden, verlangen die Parteien.

Der Stadtrat lehnt dies aber ab, weil eine Teilöffnung für Familien unattraktiv sei. Auch er hatte eine Teilöffnung geprüft. Jetzt muss das Stadtparlament entscheiden.

(MME)