Baar ZG

28. Juni 2016 11:16; Akt: 28.06.2016 11:16 Print

Polizei findet sackweise gefälschten Schmuck

Bei einer Verkehrskontrolle ist der Zuger Polizei ein Schmuckhändler ins Netz gegangen. Der Mann hatte mehrere Säcke voller gefälschtem Schmuck im Auto.

storybild

Der sichergestellte Schmuck wird vernichtet. (Bild: Zuger Polizei)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Erwischt hat die Zuger Polizei den Schmuckhändler (55) am vergangenen Freitag, wie es in einer Mitteilung vom Dienstag heisst: Bei einer Verkehrskontrolle entdeckten die Einsatzkräfte in einem in Italien immatrikulierten Auto mehrere Säcke voller Schmuckstücke und weitere Gegenstände. Der Fahrer aus dem Senegal wurde von der Polizei wegen Verdachts auf Warenfälschung verhaftet.

Umfrage
Haben Sie auch schon gefälschten Schmuck gekauft?
7 %
44 %
19 %
7 %
23 %
Insgesamt 960 Teilnehmer

Anschliessend wurde der mutmassliche Betrüger der Staatsanwaltschaft zugeführt: Diese verurteilte ihn in einem Schnellverfahren wegen gewerbsmässiger Warenfälschung und versuchter Widerhandlung gegen das Ausländergesetz. Der 55-Jährige wurde mit einer bedingten Geldstrafe von 80 Tagessätzen und einer Busse bestraft. Der sichergestellte Schmuck wird vernichtet.

(gwa)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Balu am 28.06.2016 12:37 Report Diesen Beitrag melden

    Tolle Zeiten

    Aus dem Senegal mal wieder... Ach ja. Und warum genau kommt nun halb Afrika in die Schweiz? Um legal hier zu leben und zu arbeiten. Oder etwa nur um sich hier zu holen was geht?

  • Mariadolores am 28.06.2016 13:40 Report Diesen Beitrag melden

    Danke Nein!

    Zugegeben ich trage gerne Schmuck,aber nur echten!Den Plunder können die BILLIG-HÄNDLER meinetwegen in Afrika behalten!

  • MäRtYrEr am 28.06.2016 14:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nnnnnnn

    Er war schon letzten sommer hier mit gefälschter ware und Italienischem auto in baar zg.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Schweizer am 03.07.2016 09:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ungerechtes Gesetz

    Und wenn ich Schweizer einen halben Liter Wein zuviel aus den Ferien im Auto habe, muss ich den auskippen oder bezahlen. Lasst doch noch mehr Afrikaner in unser Land, die bringen auch die Drogen gleich mit... Die Post macht es möglich

  • Ueli am 01.07.2016 13:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hausgemachter Unsinn.

    Ich habe vor 25 Jahren diverse hochwertige Nachahmungen gekauft. An der Zahl sind es etwa 10 Uhren. Zur selben Zeit habe ich auch Originale gekauft und was soll ich sagen, in den sogenannten Fälschungen laufen hochwertige Schweizer Uhrwerke und funktionieren ALLE noch! Die ECHTEN sind alle defekt und laufen nicht mehr. Deshalb kaufe ich keine Uhren mehr. Durch die Nachahmungen wird man kriminalisier und bei den echten wird man übern Tisch gezogen. Solange meine 10Uhren laufen ist alles ok. In China habe ich auch Uhren gekauft für 8.- das Stück und die haben auch Schweizer Uhrwerke verbaut.

  • Fränzi am 29.06.2016 21:52 Report Diesen Beitrag melden

    Beim Flohmarkt

    Auf dem Flohmarkt in Wattwil bot auch ein Verkäufer Gefälschte Rolex an, Ricardo ist auch voll mit Gefälschten Artikeln in denn Game und Handy Angeboten.

  • Cavi33 am 28.06.2016 18:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Haben alle freie Fahrt k

    Und das ist alles, nehme an dass sofort Ersatz aus dem Senegal per Post kommt.

  • Globi Globine am 28.06.2016 14:00 Report Diesen Beitrag melden

    Gäste noch nicht mal angekommen

    Ach, wartet es doch ab bis die richtigen Gäste mal im Oberdorf Einzeihen. Zum Glück habe ich Frühzeitig die Reißleine gezogen.