Zu viele Unfälle

24. September 2013 19:43; Akt: 24.09.2013 19:43 Print

Polizei geht gegen Ablenkung am Steuer vor

von Zéline Odermatt - Die Polizeikorps in der Zentralschweiz wollen unaufmerksame Lenker nun mit einer Kampagne und mehr Kontrollen «erziehen».

storybild

Weil ein Lastwagenfahrer während der Fahrt ein technisches Gerät bediente, fuhr er im Oktober 2012 in Baar in eine stehende Autokolonne. (Bild: Zuger Polizei)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Handy, Navi, Radio – die Bedienung solcher Geräte beim Fahren ist gefährlich. Das belegen neue Zahlen: Bei 500 von 5400 Unfällen in der Zentralschweiz war Ablenkung die Unfallursache. In Zug etwa haben die Auffahrunfälle wegen Unaufmerksamkeit und Ablenkung von 2011 auf 2012 um 17 auf 80 Unfälle zugenommen – in 32 Fällen gabs Verletzte. «Ablenkung und Unaufmerksamkeit sind die Hauptgründe für Verkehrsunfälle», sagte Joe Müller von der Zuger Polizei.

Kampagne und Kontrollen

Vor allem Telefonieren sei eine der grössten Unfallursachen. Die Bedienung von Geräten im Auto wie auch Essen, Trinken und Lesen am Steuer sei verboten und erschwere das sichere Lenken. «Eine Studie belegt, dass ein intensives Telefongespräch die Fahrweise gleich stark beeinträchtigt wie 0.8 Promille im Blut», so Müller. Deshalb werde auch eine Busse von 100 Franken fällig, wenn man am Steuer telefoniert. Essen oder das Bedienen eines Navis könne sogar noch teurer werden.

Nun will die Polizei dem Treiben mit einer Präventionskampagne ein Ende setzen. Bis 22. Oktober macht sie mit Plakaten, Flyer und TV-Spots auf die Gefahren aufmerksam. Müller warnt alle unbelehrbaren Autofahrer: «Wir werden ein verstärktes Augenmerk auf Leute haben, die beim Fahren abgelenkt sind.»

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • deiner am 25.09.2013 12:51 Report Diesen Beitrag melden

    meiner

    trinken verboten?? die spinnen wohl wenn ich den ganzen tag im wagen verbringe trinke ich wann ich will!!!!

  • Kopfschüttler am 25.09.2013 16:36 Report Diesen Beitrag melden

    Polizei

    Soo ein Quatsch.......Typisch Polizei!! Ich rede NICHT von Handy oder Navi bedienen...............lediglich vom Trinken.Das Trinken wärend dem Fahren ist nicht gefährlicher wie der Funk im Polizeiwagen(zuhöhren ist auch ablenkend),oder wenn man zu zweit im Polizeiwagen sitzt und miteinander Quasselt.Allso bitte alles ist gefährlich wenn man nicht aufmerksam ist aber lasst die Kirche mal im Dorf..........

  • Mike R am 25.09.2013 11:42 Report Diesen Beitrag melden

    Sicherheit?

    Natürlich geht es um Sicherheit. Wie bei jeder Radaranlage und bei den Kontrollen der Parkgebühren. Und der Storch bringt die Babys. Sorry aber wer glaubt diesen Quatsch noch? Ich fände es gut wenn es wirklich um Sicherheit ginge. Aber in Wirklichkeit geht es wie immer ums Geld. Je mehr davon desto besser.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Kopfschüttler am 25.09.2013 16:36 Report Diesen Beitrag melden

    Polizei

    Soo ein Quatsch.......Typisch Polizei!! Ich rede NICHT von Handy oder Navi bedienen...............lediglich vom Trinken.Das Trinken wärend dem Fahren ist nicht gefährlicher wie der Funk im Polizeiwagen(zuhöhren ist auch ablenkend),oder wenn man zu zweit im Polizeiwagen sitzt und miteinander Quasselt.Allso bitte alles ist gefährlich wenn man nicht aufmerksam ist aber lasst die Kirche mal im Dorf..........

  • deiner am 25.09.2013 12:51 Report Diesen Beitrag melden

    meiner

    trinken verboten?? die spinnen wohl wenn ich den ganzen tag im wagen verbringe trinke ich wann ich will!!!!

  • Mike R am 25.09.2013 11:42 Report Diesen Beitrag melden

    Sicherheit?

    Natürlich geht es um Sicherheit. Wie bei jeder Radaranlage und bei den Kontrollen der Parkgebühren. Und der Storch bringt die Babys. Sorry aber wer glaubt diesen Quatsch noch? Ich fände es gut wenn es wirklich um Sicherheit ginge. Aber in Wirklichkeit geht es wie immer ums Geld. Je mehr davon desto besser.

  • Autofahrer am 25.09.2013 09:47 Report Diesen Beitrag melden

    Was ist mit Mitfahrer Gesprächen?

    «Eine Studie belegt, dass ein intensives Telefongespräch die Fahrweise gleich stark beeinträchtigt wie 0.8 Promille im Blut» und was ist mit "intensiven" Gesprächen mit den Mitfahrern? Wird das auch verboten? Heisst es also zukünftig "bitte nicht mit dem Fahrer sprechen" wie in Bussen? Und: ist das Telefonieren mit "hands-free" eigentlich inzwischen auch verboten?