Bahnhof Luzern teilweise abgeriegelt

24. März 2020 20:32; Akt: 25.03.2020 10:54 Print

Verdächtiger Gegenstand löste Einsatz aus

Bilder einer Überwachungskamera zeigten heute Nachmittag, dass ein Mann einen verdächtigen Gegenstand vor und einen weiteren in einem Schliessfach des Bahnhofs Luzern deponiert hat.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Mehrere Leser-Reporter meldeten am Dienstagabend einen Polizeieinsatz im Bahnhof Luzern. «Ich war in einem der letzten Zügen, die noch fuhren», so eine Leser-Reporterin. Auf Bildern von weiteren Leser-Reportern war auch ein Bombenroboter zu sehen. Viele Polizisten hätten im Bahnhof den Weg versperrt.

Ein Mann, der in einem Geschäft beim Bahnhof arbeitet, erzählte, dass er seine Türe schliessen musste. «Wir warteten auf die Erlaubnis, das Gebäude zu verlassen.»

Bilder von Überwachungskamera lösten Einsatz aus

Jetzt scheint der Fall geklärt: Wie die Luzerner Polizei in einer Medienmitteilung schreibt, zeigten Überwachungsbilder, dass ein unbekannter Mann kurz nach 16.15 Uhr einen verdächtigen Gegenstand vor und einen weiteren in einem Schliessfach des Bahnhofs Luzern deponiert hat. Ein Teil des Bahnhofs wurde daraufhin abgesperrt und die Entschärfer des Forensischen Institutes Zürich aufgeboten. Diese untersuchten die beiden Gegenstände, welche sich schliesslich als harmlos herausstellten.

(tam)