Geiss LU

02. Februar 2011 21:11; Akt: 02.02.2011 21:17 Print

Queseria-Bau von Unwetter gebremst

Die 13 Männer aus Geiss sind zurück in der Schweiz – ohne dass die Queseria Suiza bei Buena Vista im bolivianischen Dschungel bis zur Aufrichte fertig gebaut werden konnte.

storybild

Die Männer aus Geiss konnten die Käserei in Bolivien wegen starken Regens nicht fertig bauen.

Fehler gesehen?

«Ein Gewitter war so heftig, dass die Zufahrtsstrasse weggespült wurde und unpassierbar war», sagt Helfer Josef Kurmann. Wegen des Regens seien unzählige Backsteine weg­gespült worden. Diese mussten die Männer im Schlamm suchen, reinigen und zum Trocknen an die Sonne legen. Damit das Projekt auch nach ihrer Rückkehr in die Schweiz noch abgeschlossen werden kann, haben die Geisser zehn bolivianische Handwerker in ihr Team aufgenommen.

Ende Dezember waren die Luzerner für einen Monat nach Bolivien­ ­gereist, um ihrem ausgewanderten Freund eine neue Käserei zu bauen. Die neuen Räumlichkeiten sind nötig, weil die Produkte des Geissers reissenden Absatz finden.

(dag/20 Minuten)