Sempach LU

04. Juli 2010 21:30; Akt: 04.07.2010 20:30 Print

Rechtsextreme in Sempach

Eine Woche nach dem offiziellen Gedenken an die Schlachtfeier haben sich am Samstagnachmittag in Sempach rund 200 Personen zu einer gemeinsamen Kranzniederlegung beim Schlacht­denkmal getroffen.

Fehler gesehen?

Laut Indymedia.ch handelte es sich dabei um Neonazis. Die Luzerner Polizei war vor Ort. Wie Pikettoffizier Pius Ludin gestern auf Anfrage sagte, wurden keine Gesetzesverstösse registriert. Es sei lediglich der alte Schweizerpsalm gesungen worden. Nach der Kranzniederlegung habe sich ein grosser Teil der Rechtsextremen an ein Konzert in Oberarig mit zwei Berliner Rechts-Rockbands begeben, heisst es auf Indymedia.ch weiter.

(20 Minuten)