Stadtschulen

10. März 2011 09:41; Akt: 10.03.2011 09:53 Print

Rektor war für Zug offenbar zu autoritär

Wegen «unterschiedlicher Führungsauffassung zwischen Stadtrat und Rektor» hat der Zuger Stadtrat den Rektor der Stadtschulen, Jürg Kraft, per sofort freigestellt.

Fehler gesehen?

Das Arbeitsverhältnis zwischen Rektor Kraft und Zug sei einvernehmlich aufgelöst worden, teilte der Stadtrat am Donnerstag mit. Der 53-jährige Jürg Kraft-Ott hatte sein Amt als Rektor der Zuger Stadtschulen 2004 angetreten. Zuvor war er fünf Jahre lang Schulinspektor im Kanton Schwyz gewesen. Der Zuger Stadtrat hält zur Trennung von Kraft fest, dieser habe seine Arbeit mit grosser Sachkompetenz und Engagement geleistet.

Die Schulen hätten unter seiner Führung «einen hohen Entwicklungsstand» erreicht. Die «unterschiedliche Führungsauffassung», wegen welcher der Stadtrat Kraft nun per sofort frei stellte, umschreibt laut der «Neuen Zuger Zeitung» Kritik am autoritären Führungsstil Krafts.

(sda)