Kurioser Diebstahl

11. Juli 2019 17:49; Akt: 11.07.2019 17:49 Print

Öffentliche Fahndung nach Riesen-Teddy Antonio

Anfang Juli wurde der Riesen-Teddy Antonio in Luzern gestohlen. Nun wird auf Plakaten nach dem Vermissten gesucht. Der Finder erhält ein kurioses Geschenk.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

«Er trägt Jeans und ein gelbes T-Shirt, er ist ca. 1,75 Meter gross und hat braune kurze Haare.» Dieser Satz ist auf den Plakaten in Luzern zu lesen. Gefahndet wird mit diesem Steckbrief nicht etwa nach einem Mann, sondern nach einem Teddybären.

Umfrage
Wurden Sie schon einmal bestohlen?

Antonio heisst der Vermisste und wurde zuletzt am 4. Juli am Bahnhof Luzern gesehen. Nun sucht sein Besitzer Roberto Riccardi mithilfe von Plakaten nach dem Bären. «Helft uns Antonio zu finden, er ist nicht gemacht für die Luzerner Wildnis», steht weiter auf dem Plakat.

In der Nacht gestohlen

Antonio diene grundsätzlich als Maskottchen für die von Riccardi gegründete Firma «Loop Tours» in Luzern. Riccardi bietet geführte Velotouren an, bei denen die Gäste selber mit den E-Bikes fahren können. «Antonio war bei den meisten Touren dabei. Die Kinder haben grosse Freude an ihm», sagt Riccardi. Der Teddybär sei das Maskottchen der Firma. «Er brachte uns Aufmerksamkeit und viele haben mit ihm Fotos gemacht.»

Gestohlen wurde Antonio in der Nacht. Die Velos der Firma samt Teddybär sind bei der Velostation der Caritas beim Bahnhof Luzern abgestellt. Das Areal sei zwar abgeschlossen gewesen, wer aber über den Gitterzaun klettere, könne zu den Velos gelangen.

Dieb soll nicht bestraft werden

«Wir hoffen, dass er wieder auftaucht», sagt Riccardi. «Wenn nicht, dann machen wir sicher eine Trauerwoche und schauen dann weiter.» Allerdings habe Riccardi nicht allzu grosse Hoffnung, dass sein Bär wieder auftaucht. «Wir hoffen, dass die Plakate etwas bringen.» Anzeige habe der Tourguide aber nicht erstattet. «Ich will nicht, dass der Dieb bestraft wird. Wenn er Freude am Teddy hat, dann ist es gut.»

Wer Antonio findet und zurückbringt bekommt einen Finderlohn: «Es gibt eine gratis Fahrt, natürlich mit dem Teddy, und fünf Kilogramm Pasta.» Dies sei nämlich das Lieblingsessen von Antonio.

(tst)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Müller am 11.07.2019 18:57 Report Diesen Beitrag melden

    Kopfschütteln

    Mein Velo wurde am Bahnhof gestohlen. Kann einfach nicht verstehen, warum man das Eigentum von jemand anderem stiehlt... das war mein Eigentum... was geht da einem durch den Kopf? Warum nimmt mir das jemand weg???

    einklappen einklappen
  • Claudi am 11.07.2019 19:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    voll daneben

    Oh, so gemein, dann hoffe ich das dieser Bär gefunden wird. Es gibt leider Menschen die nehmen sich was Sie wollen. Erbärmlich finde ich deren Verhalten. So habe ich mich am Zürifescht auch sehr aufgeregt als ich bei einem Stand eine konfliktsituation miterlebt habe, die Standbetreiberin die ich kenne, hat mir gesagt, das das nicht das einzige Mal war an diesem Abend. Es wurden Ihr mehrmals Sachen geklaut!! Nicht von Einzelpersonen versteht sich, sondern von Gruppen meist junge Männer. Ich hab gesehen wie Sie Ihre Aktion toll fanden und gleichzeitig ziemlich aggressiv und provokativ aufgetreten sind. In der Gruppe sind Sie stark, alleine wohl arme kleine Würstchen!!! Schade und traurig, so ein tolles Fest kann gut auf solche verzichten.

    einklappen einklappen
  • Gino Fabbri am 11.07.2019 19:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Pasta,Basta

    Roberto, Ein so cooler und netter Typ sollte Antonio wieder bekommen. An den Dieb, Der Besitzer will dich nicht bestrafen oder sogar noch belohnen!!!!Sei dankbar über seine Grosszügigkeit. Bringe Antonio mit 10Kg Pasta zurück.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Teddybärchensüss am 12.07.2019 12:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Echt traurig

    Ohje der arme Teddybär ich man findet antonio bald wieder. Der Dieb wird bestimmt ein furchbar schlechtes Gewissen bekommen daa ihn lebenslang verfolgen wird wenn er antonio nicht zurück bringt.

  • Claudi am 11.07.2019 19:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    voll daneben

    Oh, so gemein, dann hoffe ich das dieser Bär gefunden wird. Es gibt leider Menschen die nehmen sich was Sie wollen. Erbärmlich finde ich deren Verhalten. So habe ich mich am Zürifescht auch sehr aufgeregt als ich bei einem Stand eine konfliktsituation miterlebt habe, die Standbetreiberin die ich kenne, hat mir gesagt, das das nicht das einzige Mal war an diesem Abend. Es wurden Ihr mehrmals Sachen geklaut!! Nicht von Einzelpersonen versteht sich, sondern von Gruppen meist junge Männer. Ich hab gesehen wie Sie Ihre Aktion toll fanden und gleichzeitig ziemlich aggressiv und provokativ aufgetreten sind. In der Gruppe sind Sie stark, alleine wohl arme kleine Würstchen!!! Schade und traurig, so ein tolles Fest kann gut auf solche verzichten.

    • Maxi am 12.07.2019 08:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Claudi

      Diese asoziale Verhalten wie von Ihnen beschrieben können wir überall beobachten!Meist in Gruppen von jungen Männer,allein sind das erbärmliche Würstchen. Hoffe der Riesen- Teddy kommt zum Besitzer zurück!

    • Josephin am 12.07.2019 08:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Claudi

      Wenn du Ihr euren Teddy nicht mehr findet, könnt ihr gerne meinen haben. Er heisst Otto & ist ca 2m gross. - Ein richtiger Abenteuerliebhaber. - Sein Lieblingsessen ist aber allerdibgs Lasagne :)

    einklappen einklappen
  • Gino Fabbri am 11.07.2019 19:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Pasta,Basta

    Roberto, Ein so cooler und netter Typ sollte Antonio wieder bekommen. An den Dieb, Der Besitzer will dich nicht bestrafen oder sogar noch belohnen!!!!Sei dankbar über seine Grosszügigkeit. Bringe Antonio mit 10Kg Pasta zurück.

  • Meri am 11.07.2019 19:19 Report Diesen Beitrag melden

    Inszenierter Blödsinn

    Offenbar lechzt mal wieder jemand nach Aufmerksamkeit.

    • Ergänzer am 11.07.2019 20:24 Report Diesen Beitrag melden

      @Meri

      Ich frage mich auch wieso nicht Paid Post vermerkt ist. Im übrigen seht doch mal bei Loop Tours im Keller nach.

    einklappen einklappen
  • Antonio Plüsch am 11.07.2019 19:13 Report Diesen Beitrag melden

    Antonio hier

    Fand Unterschlupf und wurde mit Holzspänen statt diesem üblen Styropor aufgepeppt. Verrate nicht wo ich bin, sucht mich nicht.