Luzern

15. Juni 2011 21:30; Akt: 15.06.2011 21:54 Print

SP fordert Vaterschaftsurlaub

Die SP will im Kanton Luzern den Vaterschaftsurlaub einführen. Dies fordert Kantonsrat Lathan Suntharalingam in einem Vorstoss.

Fehler gesehen?

Kantonsrat Lathan Suntharalingam fordert in einem Vorstoss, dass staatliche Angestellte künftig nach der Geburt ihres Kindes Anspruch auf zwei Wochen Ferien mit voller Lohnentschädigung haben sollen. Zwei weitere Wochen sollen bei 60 Prozent Lohn bezogen werden können. «Immer mehr Männer wollen sich ihren Familien widmen und in den ersten Wochen nach einer Geburt für Mutter und Kind da sein», so die Begründung. Es sei wichtig, dass der Kanton Luzern eine Vorreiterrolle übernehme und einführe, was in Deutschland und Frankreich längst Usus sei.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Robin am 16.06.2011 13:00 Report Diesen Beitrag melden

    SP = SOZIAL-SCHMAROTZER

    Wenn man schon Kinder in die Welt stellt, sollte man auch die Eigenver-antwortung wahr nehmen. Die Schweiz ist kein Wohlfühl-Gesellschaft - es geht nicht mehr lange, haben wir in der Schweiz grichische Verhältnisse - der CH-Staat hat ander Probleme als Kindergarten-Probleme.

  • Familienvater am 16.06.2011 12:50 Report Diesen Beitrag melden

    N E I N - zu Vaterschaftsurlaub

    Ferien auf Staatskosten ist nicht erwünscht. Die gesetzlich vorgeschriebenen Tage genügen vollkommen - die Finanzkrise lässt grüssen. Zudem sollten Eltern die Eigenverantwortung wahrnehmen - Sozial-Schmarotzen sind also nicht erwünscht.

  • Adrian Wüthrich, Grossrat am 12.07.2011 14:53 Report Diesen Beitrag melden

    Auch im Kanton Bern gefordert

    Ich habe mit Mitmotionären einen ähnlichen Vorstoss im Kanton Bern eingereicht: 5 Tage Vaterschaftsurlaub für alle Kantonsangestellten. Die Mehrkosten von 400'000 können im Personalaufwand kompensiert werden.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Adrian Wüthrich, Grossrat am 12.07.2011 14:53 Report Diesen Beitrag melden

    Auch im Kanton Bern gefordert

    Ich habe mit Mitmotionären einen ähnlichen Vorstoss im Kanton Bern eingereicht: 5 Tage Vaterschaftsurlaub für alle Kantonsangestellten. Die Mehrkosten von 400'000 können im Personalaufwand kompensiert werden.

  • Lutz G. am 17.06.2011 08:31 Report Diesen Beitrag melden

    Eine Woche mehr bezahlte Ferien

    Eine Woche bezahlte Ferien für alle Väter nach festgestellter erfolgreicher Besamung, damit sich die kommenden Väter auf die Geburt vorbereiten können.

  • Robin am 16.06.2011 13:00 Report Diesen Beitrag melden

    SP = SOZIAL-SCHMAROTZER

    Wenn man schon Kinder in die Welt stellt, sollte man auch die Eigenver-antwortung wahr nehmen. Die Schweiz ist kein Wohlfühl-Gesellschaft - es geht nicht mehr lange, haben wir in der Schweiz grichische Verhältnisse - der CH-Staat hat ander Probleme als Kindergarten-Probleme.

  • Familienvater am 16.06.2011 12:50 Report Diesen Beitrag melden

    N E I N - zu Vaterschaftsurlaub

    Ferien auf Staatskosten ist nicht erwünscht. Die gesetzlich vorgeschriebenen Tage genügen vollkommen - die Finanzkrise lässt grüssen. Zudem sollten Eltern die Eigenverantwortung wahrnehmen - Sozial-Schmarotzen sind also nicht erwünscht.

  • Luzerner am 16.06.2011 08:42 Report Diesen Beitrag melden

    Staunt über die neuen Forderungen.

    Immer nur fordern.... wünschenswert wäre, die SP würde auch mal etwas leisten als sich immer nur mit Forderungen und Velowegen zu beschäftigen. Es gäbe in Luzern tatsächlich wichtigere Probleme aber da machen sie die Augen schnell zu.