«Gotthard»

28. September 2015 15:04; Akt: 28.09.2015 15:05 Print

SRF dreht Riesenkiste mitten in Luzern

Einmal mehr wird Luzern zur Filmkulisse: Aktuell dreht das SRF den historischen Spielfilm «Gotthard». Über 600 Statisten stehen vor der Kamera.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Anlässlich der Eröffnung des Gotthard-Basistunnels im nächsten Jahr wird ein TV-Grossprojekt realisiert: Das SRF dreht zusammen mit der Produktionsfirma Zodiac Pictures und in Co-Produktion mit dem ZDF und ORF den zweiteiligen Spielfilm «Gotthard». Lukas Hobi, Produzent des Films, sagte im Juli gegenüber 20 Minuten: «Das wird eine der grössten fiktionalen Produktionen, die die Schweiz je gesehen hat.»

Finanziell aufwändiges Projekt

Die Dreharbeiten finden zwischen dem 1. September und dem 27. November 2015 statt. Zurzeit wird in Luzern gedreht – öffentliche Plätze müssen teilweise abgesperrt und Umwege signalisiert werden. Auch das bündnerische Valendas und Andermatt in Uri dienen als Schauplätze. Laut dem SRF erzählt der Film, wie ab 1872 der längste Eisenbahntunnel der Welt gebaut wurde. Er zeigt die ingenieurstechnische Meisterleistung für die damalige Zeit, die aber auch viele Opfer forderte und die moderne Schweiz nachhaltig prägte.

Neben Miriam Stein und Maxim Mehmet («Heidi») spielen unter anderem Pasquale Aleardi und Carlos Leal («Der Bestatter») mit. Insgesamt stehen über 600 Statisten vor der Kamera, hinter der Kamera sind rund 100 Personen im Einsatz. Das lässt «Gotthard» auch finanziell zu einem der aufwändigsten Filmprojekte des SRF werden.

(sam)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • MarcoH am 28.09.2015 16:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    NoBillag

    Werde ich anschauen, habe schliesslich bei der Billag teuer dafür bezahlt.

    einklappen einklappen
  • Vergeudung am 28.09.2015 15:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    falsche Lorbeeren

    Carlos Leal ist aus der Werbung und u. a. aus Sennentunschi bekannt. Mike Müller ist und bleibt der Bestatter, hab bei der zweiten Staffel schon gespürt, das Leal Mike das Wasser abgraben will. Zwei Solitärs ist einer zuviel, hebt C. Leal für eigene Filme auf. Das hat die Schweizer Filmindustrie noch nicht bemerkt, heinomol.

    einklappen einklappen
  • Reto am 29.09.2015 09:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kosten?

    Ich finde solche Projekte ja okay. Aber die Kosten für eine solche Produktion müssen kommuniziert werden! Wir bezahlen das ja auch.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Reto am 29.09.2015 09:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kosten?

    Ich finde solche Projekte ja okay. Aber die Kosten für eine solche Produktion müssen kommuniziert werden! Wir bezahlen das ja auch.

    • Fern Seher am 01.10.2015 09:19 Report Diesen Beitrag melden

      Ja sicher"............

      Genau, wir können uns ja auch zu Tote regulieren und kontrollieren. ist mir doch egal wie das Geld verbraten wird. bezahlen müssen wir die billag ja eh! Macht also keinen Unterschied. umschalten kann ich ja wann ich will, wenn mir das program auf dem Schweizer nicht passt. Diese Möglichkeit haben im übrigen alle andern auch.

    einklappen einklappen
  • MarcoH am 28.09.2015 16:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    NoBillag

    Werde ich anschauen, habe schliesslich bei der Billag teuer dafür bezahlt.

    • Matthias Müller am 28.09.2015 17:10 Report Diesen Beitrag melden

      Initiative unterschreiben!

      Oder einfach die noBillag-Initiative unterschreiben und in Zukunft nicht mehr zahlen müssen!

    einklappen einklappen
  • Pepe am 28.09.2015 15:46 Report Diesen Beitrag melden

    na ja

    ich werde auch dieses Spektakel nicht anschauen .... mit unseren Geldern wird das bestimmt wieder so ein Film mit Gähnfaktor 20

  • Vergeudung am 28.09.2015 15:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    falsche Lorbeeren

    Carlos Leal ist aus der Werbung und u. a. aus Sennentunschi bekannt. Mike Müller ist und bleibt der Bestatter, hab bei der zweiten Staffel schon gespürt, das Leal Mike das Wasser abgraben will. Zwei Solitärs ist einer zuviel, hebt C. Leal für eigene Filme auf. Das hat die Schweizer Filmindustrie noch nicht bemerkt, heinomol.

    • Marco am 28.09.2015 16:41 Report Diesen Beitrag melden

      Casino Royale

      Sennentunschi? Wohl schon eher als Croupier in Casino Royale, immerhin ein Welthit.

    • mag in nicht am 28.09.2015 16:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Marco

      sagen sie es dem Berichteschreiber, wenn Leal schon in einem wie sie schreiben, Weltstarqualitäten hat, warum dann der Bestatter nehmen. Der Bestatter ist nun eifach mal durch Mike Müller ein Hit geworden.

    einklappen einklappen