14. April 2005 04:16; Akt: 14.04.2005 03:17 Print

Schienen-Engpässe sollen für 110 Mio behoben werden

Die einspurigen Schienen-Engpässe entlang dem Rotsee sowie zwischen Rotkreuz und Cham sollen behoben und rasch zur Doppelspur ausgebaut werden.

Fehler gesehen?

Das verlangen die für den öffentlichen Verkehr zuständigen Regierungsräte der Zentralschweizer Kantone in einem Brief an den Bundesrat. Die Arbeiten im Umfang von 110 Millionen Franken seien finanzierbar und zeichneten sich durch ein hohes Kosten-Nutzen-Verhältnis aus.