Messerattacke bei Chlauseinzug

02. Dezember 2019 16:16; Akt: 02.12.2019 16:44 Print

«Schmutzli schlug mit hartem Teil der Rute zu»

Schüler der Sekundarschule Rickenbach LU äussern sich zur Messerattacke auf einen Schmutzli beim Chlauseinzug.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

In Rickenbach LU attackierte ein 15-Jähriger einen 17-jährigen Schmutzli mit einem Messer. Dabei erlitt der Schmutzli eine Schnittwunde, die im Spital genäht werden musste.

Der 15-jährige Täter wurde auf unbestimmte Zeit von der Sekundarschule Kubus in Rickenbach dispensiert. Nun äusserten sich Schüler der Sek-Schule Kubus in Rickenbach zur Attacke: «Jeder weiss, wer er ist», sagt ein 14-jähriger Schüler.

«Chom, Schmotzli, chom!»

Der Schüler schildert den Tathergang so: Der 15-jährige habe den Schmutzli mit Lockrufen provoziert, «chom, Schmotzli, chom», soll er gerufen haben. Der mutmassliche Messer-Täter soll auch einen zweiten Schmutzli geschubst haben, erzählt eine weitere Schülerin.

Laut dem 14-jährigen Schüler habe jener Schmutzli, der später verletzt wurde, nach den Lockrufen mit dem harten Hinterteil seiner Rute den 15-jährigen Jugendlichen geschlagen. Darauf habe der 15-jährige Albaner sein Messer gezückt und den Schmutzli am Rücken verletzt.

«Sehr nett»

Bisher wurde der mutmassliche Täter unter Rickenbacher Gleichaltrigen offenbar nicht als aggressiv wahrgenommen: «Er ist sonst überhaupt nicht so», sagte ein Jugendlicher aus Rickenbach. Den mutmasslichen Täter beschreibt er als «sehr nett». Sie würden viel gemeinsam in der Freizeit unternehmen und auch zusammen Fussball spielen.

Polizeisprecher Urs Wigger äussert sich derzeit nicht zum Tathergang. Er verweist auf das laufende Verfahren der Jugendstaatsanwaltschaft.

(jab)