Zentralschweiz

19. Juni 2018 15:19; Akt: 19.06.2018 15:19 Print

Hot Mission löst Überschallknall aus

Am Dienstag gab es einen lauten Knall über der Zentralschweiz. Ursache dafür war ein Überschallflug. Bereits am Freitag waren Anwohner wegen eines solchen Knalls erschrocken.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Gegen 14.40 am Dienstagnachmittag gab es über dem Raum Luzern und der Zentralschweiz einen lauten Knall. Grund dafür war eine sogenannte Hot Mission mit zwei F/A-18, wie Armee-Sprecherin Delphine Allemand auf Anfrage erklärt. «Es war ein Luftpolizeieinsatz.»

Dazu sei es gekommen, weil ein Flugzeug den Luftverkehrsraum verletzt hatte, weshalb die Luftwaffe reagieren musste. «Im Rahmen dieser Intervention ist es zu einem Überschallflug gekommen.» Um was für ein Flugzeug es sich handelte und wo genau es zum Einsatz gekommen war, konnte die Sprecherin nicht sagen.

Überschallflug bereits am Freitag

Bereits am vergangenen Freitag war es über der Zentralschweiz zu einem Überschallflug gekommen. Dabei handelte es sich jedoch um einen Trainingsflug.

Das passiert bei einem Luftpolizeieinsatz:

(gwa)