Tiktok

14. Oktober 2019 04:57; Akt: 14.10.2019 11:04 Print

Video von Schwyzer Schule geht viral

Schülerinnen des Kollegium Schwyz veröffentlichen auf Tiktok ein Video ihrer Schule und sorgen für ungläubige Kommentare.

Das Kollegium Schwyz wird von seinen Schülern sichtlich gefeiert. Auf Tiktok veröffentlicht eine Schülerin ein kurzes Video ihrer Traum-Schule. (Video: Tiktok/20min)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Das 15 Sekunden lange Video hat bereits 31'000 Likes gesammelt. Über 1300 Personen gaben einen Kommentar dazu ab. Der Clip zeigt unter anderem das Schulgebäude von aussen, die Gartenanlage, den Sportplatz oder das Treppenhaus des Kollegi Schwyz, wie die Kantonsschule in der Region genannt wird.

Umfrage
Wie findest du das Kollegi Schwyz?

«Eine normale Schule ist das nicht»

Viele Betrachter seien überrascht von der pompösen Schulanlage, berichtet der «Bote der Urschweiz» (Bezahlartikel). Ein Tiktok-Benutzer erkennt das Schulhaus sofort: «Ja, das schöne Kollegi!» Andere können kaum glauben, dass es sich um eine staatliche Schule handelt: «Wenn, dann ist das eine Privatschule, aber eine normale Schule ist das nicht.» Mehrere User halten fest, dass dies nicht der schweizerische Normalstandard sei: «Meine Schule ist das komplette Gegenteil.»

Schule teilt das Video weiter

Amandine Casagrande ist Schülerin am Kollegi Schwyz. Die 17-Jährige zeigt sich überrascht vom Erfolg des Videos. Klar sei es bei der Schülerschaft gut angekommen, sagt sie. «Dass es aber viralgeht, hätte ich nie gedacht.»

Ein anderer Kollegi-Schüler ist ebenfalls begeistert vom Video: «Es zeigt, dass das Kollegi eine durchaus bemerkenswerte Schule ist.» Entsprechend geschmeichelt fühlen sich auch Lehrerschaft und Schulleitung. «Die Lehrer, die das Video gesehen haben, fanden es toll», so Schulleiterin Lisa Oetiker. Kein Wunder, stellte die Schule das Video sogleich auf die eigene Facebook-Seite «Kann eine Schule wirklich so schön sein? Klar kann sie!», heisst es dazu.


Trend aus aller Welt

Unter #schoolcheck ist das Video Teil der «Hey yo check»-Challenge auf Tiktok. Dabei zeigen Benutzer ihre tolle Schule, ihre Stadt oder etwa ihr Haus.

Als Beispiel veröffentlichten Schüler der German European School in Singapore ein solches Video. Zu Beginn erklingt dann standardmässig der Satz: «Hey yo, private school check». Dann werden im 15-sekündigen Clip Schule, Schüler und Inventar präsentiert.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

#privateschoolcheck #sg

Ein Beitrag geteilt von Vicky and Lola (@vickyandlolaofficial) am

Ein anderer Schüler zeigte ebenfalls stolz seine Privatschule.


Wie sieht deine Schule aus? Schicke uns ein Video davon!

(jab)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Leser am 14.10.2019 06:30 Report Diesen Beitrag melden

    Die Schönheit liegt im Inhalt!

    viele schweizer Kantonsschulen liessen sich so ablichten (Engelberg, Disentis, Alte Kanti Aarau, ... oder in modernem Stil Wohlen, ...) Kantis sind wie Berufsschulen eine super Institution! Und vorallem: hinzugehen ist keine Frage des Geldbeutels der Eltern, sie sind für alle zugänglich.

    einklappen einklappen
  • leser am 14.10.2019 06:01 Report Diesen Beitrag melden

    zwei weitere Lektionen

    Offenbar stehen aber noch mind. 2 Lektionen aus: Die erste Lektion über die moderne Art des Filmens (Stichwort: Format). Und die viel wichtigere Lektion, dass in wahren Leben nicht die Äusserlichkeiten zählen, sondern das Innere; und damit sind nicht die Möbel gemeint.

  • Fluffy am 14.10.2019 06:45 Report Diesen Beitrag melden

    Und einmal mehr

    geht etwas Unwichtiges im unwichtigen Netz herum und nur weil sich das irgendwelche unwichten Personen anschauen, denkt ihr es gehe viral.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Doris am 14.10.2019 12:15 Report Diesen Beitrag melden

    Aus dem Takt geraten

    Die Führung einer Schule ist entscheidend, wie der Dirigent eines Orchesters. Momentan scheint das Orchester KKS aus dem früheren Dreivierteltakt geraten zu sein. Frauenpowser ist nicht immer der ideale Power, das wird unser Land in den nächsten Jahren noch zu spüren bekommen.

  • Ehemaliger am 14.10.2019 12:03 Report Diesen Beitrag melden

    Toll

    Das Kollegi Schwyz ist auch frisch saniert. Glänzt nun noch mehr als früher. Da werden Erinnerungen wach!

  • felix am 14.10.2019 11:43 Report Diesen Beitrag melden

    das waren Zeiten... im Kollegi Schwyz

    Im Kollegi Schwyz war ich vor 50 Jahren auch einige Jahre als Schüler im Internat. Damals leider nur für Jungs und mit wenig Freiheiten. Doch das Kollegi hatte schon auch seinen Zauber... vor allem auch wenn man Ausgang hatte und die Inernatsschülerinnen von Ingenbohl in Brunnen in der Disko traf. Im berühmten "Eden Rock".

    • Giger am 14.10.2019 14:15 Report Diesen Beitrag melden

      Welche Freiheiten?

      Welche Freiheiten hättest du dir vorgestellt? Wir hatten alles, was wir brauchten, sogar Rauchen, wenn du das meinst. Oder Drogen? Die gab es zum Glück nicht. Frauen? In deinem Alter, was hättest du denn da gemacht? Lacher!

    einklappen einklappen
  • adiutor am 14.10.2019 11:28 Report Diesen Beitrag melden

    Eingesperrt

    Ich war dort von 1957 bis zur Matura 1962. die Schönheit machte mir damals eigentlich keinen Eindruck. Eher das Gefühl des 'Eingesperrtseins'. Die heutige Hausordung ist sicher ganz anders als damals, sodass man die Schönheit eher sieht.

    • G.Feierabend am 14.10.2019 14:18 Report Diesen Beitrag melden

      Freiwillig "eingesperrt"?

      Eingesperrt? Jeder konnte jederzeit gehen und nicht mehr kommen! Also beschwere dich nicht, du bist freiwillig dort gewesen. Die letzte Aussage ist mir nicht ganz klar.

    einklappen einklappen
  • Nina am 14.10.2019 11:11 Report Diesen Beitrag melden

    Mehr schein als sein

    Ich war selbst in dieser schule... aussen hui, innenpfui!! Das essen, die lehrer, die nonnen, alles eine katastrophe! Die musiklehrerin war sogar so schlimm, dass ich nach 3 jahren in dieser schule nie wieder mein instrument in die hand genommen habe! Keine positiven vibes. Ich bin heute noch froh, dass ich nach 3 jahren freiwillig gegangen bin!

    • Tom am 14.10.2019 11:34 Report Diesen Beitrag melden

      Nonnen?!

      Keine Ahnung von welchem Kollegi du sprichst Nina, aber sicher nicht vom Kollegi Schwyz.. Das ist im Gegensatz zum Theresianum Ingenbohl eine Weltliche Schule, ohne Nonnen.. Auch das Essen war immer Top! Würde jederzeit nochmal an die KKS

    • G.Hofstetter am 14.10.2019 11:40 Report Diesen Beitrag melden

      Gute Erinnerung

      Sei ehrlich, du gehörtest gar nicht dort hin, wenn du eine solche Grundeinstellung hattest und immer noch hast. Ich besuchte die KKS auch und haben nur die beste Erinnerung an die Zeit und mit einer sehr guten Matura abgeschlosse. Etwas "frauenüberlastig" fand ich sie schon und fragte mich, wo sind die jungen Männen nur geblieben? YouTube Maturafeier Schwyz, zeigt diesen Zustand eindrücklich, leider ist es noch heute so.

    • Peter Fidler am 14.10.2019 11:54 Report Diesen Beitrag melden

      @Tom

      Ja, ja, da waren Nonnen. Durfte selbst einige Jahre im Kollegi "Maria hilf", wie es sich dazumal nannte, mein Dasein fristen. Es wurde erst später in eine Kantonsschule umgewandelt. Schon dazumal ein imponierendes Gebäude. Vor allem die Kirche im Mitteltrakt war pompös. Tja, wie sich die Zeiten ändern!

    • Weininger am 14.10.2019 14:12 Report Diesen Beitrag melden

      Keine Nonnen, kein Kloster

      @Peter Fidler, wo waren Nonnen? Es waren sechs Schwestern und Voluntärinnen, die alles für uns taten, damit es uns wohl war. Gutes Essen, Krankenpflege, Gemachte Betten wie in einem Hotel, Sauberkeit. Mit den Schwestern oder "Nonnen" hatten wir kaum was zu tun, selten gesehen ausser im Office. Natürlich ist heute alles freier, aber die Frage sei erlaubt, ob es heute besser ist? Ich würde meine zwei Jungen jederzeit in das Kollegi schicken.

    einklappen einklappen