Selbsttest im Tuch

02. Januar 2018 14:55; Akt: 02.01.2018 14:55 Print

So fühlt es sich an, als Fledermaus abzuhängen

von Jacqueline Straub - Schwerelos sein und so das Gefühl haben, fliegen zu können – Fledermaus-Yoga kommt dem ziemlich nahe. 20 Minuten hat den Selbsttest gemacht.

Lara Bühler erklärt, wie das «Fledermaus-Yoga» funktioniert und welche Vorteile es hat. (Video: jas)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Obwohl ich selbst noch nie Yoga gemacht und davon keine Ahnung habe, stellte ich mir die Trainingsstunde als ein chilliges Relaxen vor – einfach mal abhängen in Tüchern. Während 60 Minuten fliegendem Training durfte ich Leichtigkeit und Gelassenheit spüren. Gleichzeitig merkte ich schnell: So easy ist das nicht. «Ja, das Aerial Yoga Play ist eine Art Fitness-Training. Wir kräftigen Arme, Beine und Bauch und durch die Balanceübungen auch die Tiefenmuskulatur», sagt Lara Bühler vom Mii-Ruum, einem Yoga- und Pilates-Studio in Luzern.

Umfrage
Wäre das «Fledermaus-Yoga» was für Sie?

Limettenwasser mit Minzenblättern

Neben dem grossen Tuch, in dem ich abwechselnd sitze, liege oder gar stehe, gibt es noch zwei Bein- und zwei Handschlaufen, die auch als Handhalter dienen. Die Tücher sind sehr weich und elastisch. Beim Fledermaus-Yoga erhält man ganz einfach das Gefühl, fast schwerelos zu sein und fliegen zu können.

Es macht richtig Spass, auf solche Art Sport zu machen. Da bin ich nicht die Einzige im Kurs: «Ich finde neue Sportarten cool und probiere es dann auch gern aus», sagt mir Moe Gysel, die seit Mitte Mai regelmässig Aerial Yoga Play macht. «Die Kombination aus Hängen, Kraftanwendung und Balance finde ich klasse», berichtet sie in der kurzen Pause, in der es Limettenwasser mit Minzenblättern gibt.

Fledermaus-Yoga reduziert Falten

Während der Übungen erlebe ich eine interessante Mischung aus Anspannung und Entspannung, Work-out und Dehnung. Es sei gut gegen Rückenschmerzen, berichtet eine Teilnehmerin. Kopfüber in dreieckigen, von der Decke hängenden Tüchern liegen, die Arme gestreckt, den Kopf nach hinten gebogen; das ist alles kein Problem während meiner Trainingseinheit.

«Durch das Tuch sind die Belastungen auf die Hüfte und Kniegelenke deutlich reduziert. Aufgrund des fehlenden Bodenkontaktes werden andere Muskelgruppen aktiviert», sagt der stellvertretende Leiter für Sportmedizin am Zuger Kantonsspital Harald Leemann. Ebenso werde durch die Kopf-nach-unten-Position die Wirbelsäule entlastet. Bühler fügt hinzu: «Das Kopfüber-Stehen reinigt die Haut und reduziert Falten.»

Nicht die Einzige, die sich wie ein Kartoffelsack fühlt

Bei Yogalehrerin Bühler sehen die Übungen ästhetisch und elegant aus. Ich hingegen fühle mich bei manchen Figuren eher wie ein Kartoffelsack. «Das erste Mal war ich auch etwas unbeholfen, und man merkt erst danach, wie streng das Training ist», muntert mich eine Kursteilnehmerin auf.

Aerial Yoga kommt aus den USA. Langsam gelangt es nun auch in die Schweiz. Das Aerial Yoga Play mit den zusätzlichen Hand- und Beinschlaufen und ultraweichen Tüchern ist am Standort Luzern in der Schweiz noch einzigartig. «Für Menschen, die es lieben, in Hängematten zu liegen, und sich mehr Leichtigkeit in ihrem Leben wünschen, ist das Training optimal», sagt Bühler.

Sportmediziner Harald Leemann rät Menschen mit Herz- und Kreislaufproblemen jedoch zur Vorsicht: «Das Aerial Yoga Play kann zu Kreislaufproblemen führen.»

«Geborgene Zeit»

Die 31-jährige Yogalehrerin führt durch ihre zarte Art harmonisch durch die Trainingseinheit. Die Zeit vergeht wie im Nu. Zum Schluss legen wir uns in das Tuch hinein und entspannen uns. Es sind schöne Minuten, in denen ich alles vergessen kann – sogar, dass ich gerade bei der Arbeit bin. Das Liegen in den Tüchern schenkt einem «geborgene Zeit», wie Bühler es nennt. Es ist ein Gefühl, einfach mal «all unsere Sorgen und Alltagsprobleme loslassen zu können», sagt sie und lobt mich, dass ich es fürs erste Mal richtig gut gemacht habe.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Thomas am 02.01.2018 15:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wirklich Yoga?

    Also meine Frau und ich brauchen diese Aufhängung für etwas das mehr Spass macht!!

  • Georg am 02.01.2018 20:18 Report Diesen Beitrag melden

    Immer was Neues

    Jeder will sich was vom Kuchen abschneiden.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Georg am 02.01.2018 20:18 Report Diesen Beitrag melden

    Immer was Neues

    Jeder will sich was vom Kuchen abschneiden.

  • Thomas am 02.01.2018 15:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wirklich Yoga?

    Also meine Frau und ich brauchen diese Aufhängung für etwas das mehr Spass macht!!