Retro-Busse

23. März 2019 18:22; Akt: 23.03.2019 18:22 Print

So hat sich der ÖV seit 1926 verändert

Unglaublich, wie sehr sich das Design von Trams und Bussen in den letzten Jahrzehnten gewandelt hat: Sehen Sie in der grossen Bilderstrecke Fahrzeuge von 1926 bis heute.

Bildstrecke im Grossformat »
Stolz präsentiert ein Tramführer sein Fahrzeug in Luzern, das 1926 in Betrieb genommen wurde. Das Bild wurde 1961 aufgenommen. Aufnahme von 1929: Diese Fahrzeuge auf dem Bahnhofplatz Luzern stammen aus dem Jahr 1928. Ein Tram mit Baujahr 1926 beim Schlossberg. (Aufnahme: 1961) Dieser Bus fuhr in Luzern ab dem Jahr 1929 herum. Ein Bus der VBL aus dem Jahr 1939. Ein Bus mit Baujahr 1941, aufgenommen in Luzern im Jahr 1951. Dieses elektrisch betriebene Fahrzeug wurde 1941 gebaut, die Aufnahme aus dem Verkehrshaus stammt von 2016. Bus aus dem Jahr 1949, hier bei einer Festfahrt im Jahr 2016. Dieser Bus hat Baujahr 1949. 50er Jahre: Der Bahnhofplatz in Luzern. 50er Jahre: Auf dem Bahnhofplatz hatte es noch Kutschen. In den 50ern hatte es auf dem Bahnhofplatz noch richtig Platz. Dieses coole Teil hat Baujahr 1953. Heutzutage extrem hippes Design: VBL-Bus aus dem Jahr 1953. 1955 wurde in Luzern dieser Bus in Betrieb genommen. Die Aufnahme stammt von 2010. So sah der Bahnhofplatz Luzern Anfang der 60er aus. Ein Tram 1961 in Luzern. Im Jahr 1961 waren Bus und Tram noch gleichzeitig in Luzern unterwegs, hier am Schwanenplatz. 1961: Ein Tram bei der Endhaltestelle Maihof. 1961: Auf dem Bahnhofplatz Luzern hatte es noch einen Park. 1961: Ein Trolleybus verlässt den Bahnhofplatz Luzern. Der Trolley hat Baujahr 1959. Links ein Bus von 1963, rechts einer von 1959. Rechts ein Bus mit Baujahr 1974, links einer von 1965. Der Zweier in Richtung Emmenbrücke passiert 1987 die Seebrücke, das Fahrzeug wurde 1965 beschafft. Kleinbus der Marke Volvo vor dem Torbogen in Luzern, Baujahr 1978. Aufgenommen wurde das Bild 1984. Gelenkig: Bus aus dem Jahr 1974. So sahen die VBL-Busse aus, die ab 1975 beschafft wurden. Stolz trugen sie nach einiger Zeit goldene Aufkleber auf der Front mit der Aufschrift «Kilometermillionär». Diese Busse mit Anhängern stammen aus dem Jahr 1989. Bis vor Kurzem waren sie noch im Einsatz. Bus mit Anhänger. Ein VBL-Bus von 1991 in Buchrain. Ein VBL-Bus, der 2004 beschafft wurde. Ein VBL-Bus, der modern aussieht, aber auch schon 12 Dienstjahre auf dem Buckel hat. Ein Bus mit Jahrgang 2006 fährt in Richtung Meggen. Ein Doppelgelenkbus, den die VBL 2006 anschafften. Zwischen diesen zwei Fahrzeug-Generationen liegen 65 Jahre. Der Bus links wurde 1949 beschafft, jener rechts 2014. Hybrid mit Baujahr 2013. Ein Bus mit Baujahr 2014 auf der Luzerner Allmend. Er kanns mit Strom und Diesel: Hybrid mit Baujahr 2015. Ein aktueller Doppelgelenkbus der VBL, angeschafft 2016. Ein aktueller Doppelgelenkbus der VBL, angeschafft 2016. Diesen Elektrobus testen die VBL im Jahr 2018.

Zum Thema
Fehler gesehen?


Hier wird die Entwicklung deutlich sichtbar:

Umfrage
Gefallen Ihnen die alten Busse und Trams besser oder die heutigen?

Dieser Artikel erschien bei 20 Minuten erstmals am 19. März 2018.

(20 Minuten)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Gabbermieze am 23.03.2019 18:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Mehrere Städte?!

    Wieso nur Busse und Trams aus Luzern?! Wäre sicher noch intressanter wie es in anderen Städten aussah.

    einklappen einklappen
  • M.G. am 23.03.2019 18:54 Report Diesen Beitrag melden

    Mechanisches Haltewunschsignal

    Ich bin in den 1950-Jahren in Solingen (D) aufgewachsen: Viele Trolleybusse und Trams. Wenn man aussteigen wollte musste man an einer die ganze Fahrzeugdecke entlang laufenden Lederschnur ziehen, damit schlug man beim Fahrer eine Glocke an. Und in jedem Fahrzeug hatte es noch einen Schaffner (Kondukteur) mit seiner Ledertasche und dem mechanischen Geldwechsler. Der Mann hatte neben der hinteren Türe seinen festen Sitzplatz.

    einklappen einklappen
  • Der Erinnerer am 23.03.2019 18:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Keine Überbevölkerung

    Da war noch alles schön und gut.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Mr. Spock am 24.03.2019 15:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gemessen an dem

    sonstigen Technischen Fortschritt ist der ÖV und Verkehr im letzten Jahrhundert stehengebliben

  • Päde Zürcher am 24.03.2019 11:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Die goldenen 80er

    Anfang 80er Jahre. Ich musste als kleines Kind damals immer zwei Mal wöchentlich nach Luzern zur Therapie. Die Busse waren wirklich richtige Oldtimer und man genoss die Fahrt sehr und die Strassen waren noch nicht vollgestopft und die Luzerner Altstadt war immer ein Besuch wert und die Leute waren sehr rücksichtsvoll, freundlich und offen gegenüber Anderen. Und heute....? Ja, ich vermisse diese Zeit.

    • Der Therapeut am 24.03.2019 14:38 Report Diesen Beitrag melden

      Goldene 80er

      @Päde Zürcher Was war denn das für eine Therapie?

    einklappen einklappen
  • Robert044 am 24.03.2019 11:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    In Zürich gab's einen Bus,

    da sass der Chauffeur vorne erhöht, in einer Art Kanzel. Das war cool - hoppla, dieses Wort gab es ja noch nicht. ;-)

  • ÖV-Benutzer am 24.03.2019 10:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Volvo's

    Die Volvo Gelengbusse waren der Hammer! Die fehlen mir heute noch...

  • Christoph am 24.03.2019 10:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nostalgisch=Zukunft

    Warum müssen in Bern zig-Tram- und Busslinien durch die Ober-, Unter-, Altstadt führen? Bern ist doch rot-grün und klimafreundlich? Wieso wird kein Nostalgie-Pendeltram von der Nydegg bis zum Buebenberplatz eingesetzt?

    • Neidu am 24.03.2019 10:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Christoph

      Durch die Altstadt können die Grünen doch zu Fuss.

    • Dänu am 24.03.2019 10:46 Report Diesen Beitrag melden

      Das wäre ein Touristenmagnet!

      Das mit dem Nostalgietram wäre in der Tat eine gute Idee! Fahrleitungen für den Trolleybus gibt es dort ja schon, die könnten mit einem Tram-Draht ergänzt werden. Es fehlen also nur noch die Schienen, aber die dürfen an diesem historischen Ort nicht mehr ins "historische" Kopfsteinpfaster eingebaut werden. Schade!!!

    einklappen einklappen